Meldung

Digitale Schlafanalyse

Wenn Sie bei all den Überstunden zu wenig Schlaf abbekommen, ist langfristig anhaltende Müdigkeit die Folge. Um Ihre Schlafgewohnheiten mittels High-Tech genauer unter die Lupe zu nehmen, können Sie das praktische Gagdet 'Withings Sleep' konsultieren. Vor allem Daten-Freaks kommen hier voll auf ihre Kosten, da die Matte sämtliche Bewegungen sowie den Atemzyklus in Echtzeit misst und per WLAN an die App weitergibt.
Mess-Matte unter die Matraze, App installiert, und los geht die Schlafanalyse mit "Withings Sleep"
Somit sorgt das IT-basierte Schlafsystem dafür, dass Sie besser zur Ruhe kommen und morgens dann wesentlich stressfreier aufwachen. Einfach die schlanke Matte "Withings Sleep" [1] mit dem Sensor unter die Matratze legen und den Tief-, Leicht- und REM-Schlaf kontrollieren. Die gesammelten Daten sind per App für iOS und Android abrufbar und werden mit einem integrierten Trainings-Programm verschmolzen. Mit den Ergebnissen können Sie dann an einem besseren Schlaf arbeiten. Der muss Ihnen allerdings rund 100 Euro wert sein.
13.04.2019/ln

Tipps & Tools

Vorschau Mai 2019: IT-Sicherheitsmanagement [22.04.2019]

Besonders in kleineren Firmen ohne eigenes IT-Sicherheitsteam fällt es Administratoren schwer, mit zunehmend gehäuften und raffinierten Angriffen umzugehen. In der Mai-Ausgabe beleuchtet IT-Administrator deshalb das Thema 'IT-Sicherheitsmanagement'. So lesen Sie, welche Sicherheitsfunktionen Windows Server sowie Exchange Server 2019 mitbringen. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Ihre Azure-Umgebung absichern und Linux-Systeme härten. Unser Workshop zu 'Infection Monkey' lässt Sie ferner in die Rolle eines Angreifers schlüpfen, um das eigene Netzwerk auf Schwachstellen zu testen. [mehr]

AWS-Account absichern [21.04.2019]

Cloudanbieter bewerben ihre Angebote mit einer Vereinfachung von IT-Prozessen. Dabei sollte aber die Sicherheit nicht auf der Strecke bleiben. Besonders wichtig ist dies für Nutzer von AWS, denn über die AWS Management Console als zentrale Anlaufstelle können Angreifer viel Schaden anrichten. Es gilt daher, den AWS-Account bestmöglich gegen Passwortangriffe abzuschirmen - unter anderem durch Multi-Faktor-Authentifizierung. [mehr]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen