Meldung

Vorschau Juni 2019: Hochverfügbarkeit & Monitoring

Eine stillstehende IT kostet Firmen bares Geld, dabei können die Gründe für einen Ausfall vielfältig sein. Im Juni dreht sich der Schwerpunkt im IT-Administrator deshalb um die Hochverfügbarkeit und das Monitoring. So erfahren Sie etwa, wie Sie Logdaten mit Graylog 3.0 auswerten und welche Neuerungen Windows Server 2019 in Sachen Clustering mitbringt. Außerdem zeigen wir, wie die Überwachung von vSphere-Umgebungen mit Checkmk funktioniert und wie sich die Azure-Cloud mit dem Network Watcher monitoren lässt. In den Tests werfen wir unter anderem einen Blick auf WhatsUp Gold 2019.
Wie Sie IT-Systeme zuverlässig am Laufen halten, erfahren Sie in der Juni-Ausgabe des IT-Administrator.
Praktisch jeder IT-Hersteller speichert Logs in seinem eigenen Format und nicht immer sind diese über entsprechende Schnittstellen leicht zugänglich oder gar auswertbar. Diese Aufgabe übernehmen Logmanagementsysteme, die die Logdateien von IT-Systemen an zentraler Stelle sammeln und so eine Auswertung über Systemgrenzen hinweg erlauben. Mit Graylog steht schon länger ein leistungsfähiges Logmanagementsystem auf Open-Source-Basis zur Verfügung. Im Juni-Heft zeigen wir, wie Sie das Werkzeug nutzen. Daneben schauen wir uns das Monitoring mit Sensu Go an und was es in Sachen Cloudmonitoring leistet.

Abonnenten erhalten die Juni-Ausgabe am 31. Mai. Ab dem 5. Juni finden Sie das Heft am Kiosk. Bestellen Sie das Magazin als Jahresabo, Schnupperabo oder als Einzelheft unter [1], um monatlich über alle wichtigen Themen der System- und Netzwerkadministration informiert zu sein. Zudem haben Sie die Möglichkeit, den IT-Administrator als E-Paper und als Jahres-CD/DVD zu beziehen. So können Sie alle Ausgaben auf Ihrem Rechner mit Suchfunktion und aktiven Links betrachten.
27.05.2019/dr

Tipps & Tools

OneDrive im Explorer ausblenden [27.06.2019]

Die meisten Admins legen großen Wert auf eine geordnete Verzeichnisstruktur auf dem Rechner, um den Überblick nicht zu verlieren. Wer etwa OneDrive nicht nutzt, will vielleicht auch auf den entsprechenden Ordnern im Windows-Explorer verzichten. Mit einem kleinen Eingriff in die Registry blenden Sie das Symbol einfach aus. [mehr]

E-Mails einfach verschlüsseln [26.06.2019]

Trotz vieler neuer Datenschutzvorgaben wie zum Beispiel DSGVO sind verschlüsselte E-Mails meist nicht Standard in Unternehmen. Mit Hilfe der Webseite "reddcrypt.com" lassen sich E-Mails auf einfache Art und Weise verschlüsseln. Als Technologie hinter dem Online-Dienst, der sich als Webanwendung von jedem Endgerät aus nutzen lässt, kommt PGP zum Einsatz. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen