Meldung

Screenshot-Nummerierung zurücksetzen

Wenn Sie Ihre Screenshots mit Bordmitteln anstelle eines Tools anfertigen, speichert das System diese im Profilordner des Nutzers mit einem fixen Namen und fortlaufender Nummer ab. Dies kann nach geraumer Zeit etwas unübersichtlich werden. Mit einem kleinen Eingriff setzen Sie im System den verantwortlichen Counter zurück.
Im Registrierungs-Editor können Sie die Nummerierung von Screenshots leicht zurücksetzen.
Für die Änderung der Durchnummerierung müssen Sie die Registry im folgenden Bereich manipulieren: "\ HKEY_CURRENT_USER \ Software \ Microsoft \Windows \CurrentVersion \ Explorer". Im rechten Fensterbereich sehen Sie den DWORD-Eintrag "ScreenshotIndex". Dort ersetzen Sie den laufenden Wert mit einer "1" und speichern dies ab. Allerdings sollten die Inhalte des Ordners vorher gelöscht werden, da Windows ansonsten erneut hochzählt.
13.06.2019/jm

Tipps & Tools

OneDrive im Explorer ausblenden [27.06.2019]

Die meisten Admins legen großen Wert auf eine geordnete Verzeichnisstruktur auf dem Rechner, um den Überblick nicht zu verlieren. Wer etwa OneDrive nicht nutzt, will vielleicht auch auf den entsprechenden Ordnern im Windows-Explorer verzichten. Mit einem kleinen Eingriff in die Registry blenden Sie das Symbol einfach aus. [mehr]

E-Mails einfach verschlüsseln [26.06.2019]

Trotz vieler neuer Datenschutzvorgaben wie zum Beispiel DSGVO sind verschlüsselte E-Mails meist nicht Standard in Unternehmen. Mit Hilfe der Webseite "reddcrypt.com" lassen sich E-Mails auf einfache Art und Weise verschlüsseln. Als Technologie hinter dem Online-Dienst, der sich als Webanwendung von jedem Endgerät aus nutzen lässt, kommt PGP zum Einsatz. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen