Meldung

Download der Woche: Auto Screen Capture

Gerade für Dokumentationen bietet es sich an, in regelmäßigen Abschnitten Screenshots aufzunehmen. Um nicht im Sekundentakt eine bestimmte Tastenkombination drücken zu müssen, können Sie stattdessen das kostenfreie Tool "Auto Screen Capture" verwenden. Die Software ermöglicht das automatische Anfertigen von Screenshots in vorgegebenen Zeitintervallen.
"Auto Screen Capture" nutzt ein Makro, um Dateiname, Datum und Zeit automatisch anzupassen.
Das schlanke Tool "Auto Screen Capture" [1] erfordert keine Installation. Anhand von unterschiedlichen Bedingungen, die Sie in den Einstellungen festlegen, entscheidet das Programm, wann genau bestimmte Aktionen auszuführen sind. Der Kalender zeigt zudem, an welchen Tagen die Screenshots aufgenommen wurden. Jede Bildschirmaufnahme lässt sich entweder als einzelne Datei oder als eine Reihe von Dateien mit Zeitstempel in den Bildformaten BMP, EMF, GIF, JPEG, PNG, TIFF oder WMF speichern.
9.07.2019/jm

Tipps & Tools

Vorschau August 2019: Enterprise Open Source [22.07.2019]

Kommerzielle Software von der Stange oder quelloffene Produkte, die lizenzkostenfrei und flexibler sind, dafür aber oft entsprechendes Know-how voraussetzen? Diese Frage stellen sich IT-Verantwortliche regelmäßig. In der August-Ausgabe werfen wir deshalb einen Blick auf Open-Source-Software für größere Unternehmen. Darin erfahren Sie beispielsweise, wie das Windows Subsystem for Linux funktioniert und wie Sie die Crate.io-Datenbank richtig aufsetzen. Auch zeigen wir Ihnen, auf welchem Weg Sie Ihre eigene IoT-Umgebung mit freien Werkzeugen selbst aufbauen. [mehr]

Katalogbackup regelmäßig durchführen [21.07.2019]

Viele Admins, die Veritas NetBackup nutzen, fragen sich, wie sie bei einem Katalogbackup die ideale Aufbewahrungsrichtlinie (Data Retention Policy) aufsetzen und ob diese identisch zur längsten Periode sein muss, mit der sie beim Backup arbeiten. Auf was tatsächlich geachtet werden sollte, zeigt Ihnen dieser Tipp. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen