Meldung

Zugriff auf AWS-Ressourcen verwalten

Wenn Sie den Zugriff auf AWS-Ressourcen durch einzelne Teammitglieder gerne besser steuern wollen, idealerweise rollenbasiert, können Sie mit dem Webservice "AWS Identity and Access Management" (IAM) festlegen, wer zur Verwendung von Ressourcen authentifiziert (angemeldet) und autorisiert (berechtigt) ist. Die Vorgehensweise dazu erklären wir in diesem Tipp.
Mit IAM erstellen Sie AWS-Benutzer und -Gruppen und legen fest, wer Zugriff auf AWS-Ressourcen hat.
Mit der ersten Anmeldung bei AWS entsteht eine Anmeldeidentität mit Vollzugriff auf sämtliche Services. Wie bei allen Root-Benutzern sollte dieser Account auch hier nur für Konto- und Service-Verwaltungsaufgaben zum Einsatz kommen. So können Sie über die AWS-Management-Konsole mit dem Account des Stammbenutzers eine Gruppe von Personen zu Admins ernennen.

In Umgebungen wie Amazon EC2 bietet sich beispielsweise eine Unterteilung in Systemadministratoren, Entwickler und Manager an. Systemadministratoren benötigen in diesem Beispiel etwa Berechtigungen zum Erstellen und Verwalten von AMIs, Instanzen, Snapshots, Volumen und Sicherheitsgruppen. Diese werden über Richtlinien erteilt. Entwickler müssen nur mit Instanzen arbeiten können. Über eine Gruppenrichtlinie können ihnen die Berechtigungen für die Befehle DescribeInstances, RunInstances, StopInstances, StartInstances und TerminateInstances erteilt werden.

Den Zugriff auf das Betriebssystem selbst müssen Sie außerhalb von IAM [1] festlegen. Diesen bestimmen Sie durch SSH-Schlüssel, Windows-Passwörter und Sicherheitsgruppen. Die Gruppe der Manager wiederum sollte keine Amazon-Instanzen aufsetzen und starten können. Allerdings muss sie unter Umständen die aktuell verfügbaren Ressourcen auflisten. In diesem Fall ist eine Richtlinie denkbar, mit der sie beispielsweise nur Amazon- EC2-Describe-API-Operationen aufrufen kann.

Im Fall von S3 unterteilen Sie ein Bucket am besten in eine Reihe von Stammverzeichnissen für jeden Mitarbeiter und einen gemeinsam genutzten Bereich für Gruppen aus Entwicklern und Managern. Anschließend erstellen Sie mehrere Richtlinien, um Berechtigungen für Benutzer und Gruppen zuzuweisen. Dazu gehören beispielsweise der Zugriff auf das Home Directory und Shared Directory Access für gemeinsame Objekte von Managern und Entwicklern.
14.07.2019/AWS/ln

Tipps & Tools

Überall online [17.07.2019]

Wenn Sie das nächste Mal einen längeren Aufenthalt an einem Flughafen haben und schnell Internetzugriff benötigen, kann die Webseite "Wireless Passwords From Airports" weiterhelfen. Auf einer Google-Maps-Karte sehen Sie die Lage sämtlicher Flughäfen weltweit und im Menü die wichtigsten Informationen, um verfügbare WLAN-Hotspots vor Ort problemlos zu benutzen. [mehr]

Download der Woche: Altap Salamander [16.07.2019]

Der kostenlose Dateimanager "Altap Salamander" bietet Anwendern einen weitaus größeren Funktionsumfang als der standardmäßige Windows-Explorer. Besonders für das Verschieben von Dateien zwischen Verzeichnissen und Ordnern ist das Programm aufgrund der Zwei-Fenster-Ansicht sehr praktisch. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen