Meldung

Bildmetadaten entfernen

Viele Fotos enthalten Metadaten – sensible Informationen wie die GPS-Daten. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, sollten Sie diese Daten löschen, bevor Sie die Bilder im Internet veröffentlichen oder versenden. Das kostenfreie Tool "ExifCleaner" löscht die Meta- beziehungsweise Exif-Daten von Fotos, damit Informationen wie Zeitpunkt und Ort der Aufnahme nicht von Dritten einsehbar sind.
Der "ExifCleaner" ist für die Betriebssysteme Windows, macOS und Linux verfügbar.
Die Open-Source-Software unterstützt die gängigsten Formate wie PNG-, JPG- und TIFF-Dateien. Nach der Installation von "ExifCleaner" [1] müssen Sie lediglich die gewünschten Bilder per Drag & Drop in die Oberfläche ziehen und dann im Edit-Menü den Punkt "Delete" auswählen, um diese von allen Metadaten zu befreien. So schützen Sie Ihre Privatsphäre besser und können die Größe der Dateien zudem reduzieren. Darüber hinaus verfügt das Programm über einen Darkmode, um die Augen auch abends zu schonen.

14.02.2020/jm

Tipps & Tools

Sichere Passwörter und PINs generieren [21.02.2020]

Immer wieder berichten Medien über gehackte Nutzerkonten – umso wichtiger ist es, ein sicheres Passwort festzulegen. Das kostenfreie Tool "Excel PIN- und Passwort-Generator" stellt Ihnen eine Excel-Datei zur Verfügung, um schnell und einfach Passwörter und PINs zu generieren. [mehr]

Der aktuelle Stand der E-Mail-Verschlüsselung [20.02.2020]

Vertrauliche Informationen müssen geschützt werden, damit sich die Inhalte verschickter Nachrichten nicht im Klartext auslesen lassen. Der Fachartikel stellt den aktuellen Stand der PGP-Verschlüsselung und der damit verbundenen Bestandteile vor – einschließlich des kryptografischen Protokolls, der Schlüsselerzeugung und -übertragung, der Verschlüsselungsverfahren und der Integritätsprüfung. [mehr]

Buchbesprechung

Technik der IP-Netze

von Anatol Badach und Erwin Hoffmann

Anzeigen