Meldung

Mehr Kontrolle über Updates

Viele Admins wünschen sich mehr Kontrolle über die automatischen Updates unter Windows 10. Mit dem kostenfreien Tool "Patchfluent" bestimmen Sie selbst, welche Aktualisierungen Sie wann installieren möchten. Natürlich sollten Sie weiterhin die wichtigen Sicherheitsupdates einspielen, aber mit der Software haben Sie diesen Vorgang selbst in der Hand.
Das Programm "Patchfluent" gibt dem Admin volle Kontrolle über die Updates unter Windows 10.
Das Programm "Patchfluent" ist ein Fork auf GitHub, das eine ähnliche Oberfläche wie die Windows Upate GUI bietet, aber mit mehr Kontrolle für den Anwender. Vor dem Ausführen der Software empfiehlt der Entwickler, die automatischen Updates unter Windows 10 zu deaktivieren. Anschließend starten Sie das Tool und können nach Updates suchen und nur die installieren, die Sie tatsächlich benötigen.
17.10.2020/jm

Tipps & Tools

OpenStack Foundation erhält neuen Namen [30.10.2020]

Die OpenStack Foundation geht ihren nächsten Entwicklungsschritt: Analog zur geplanten Ausweitung ihres Tätigkeitsfelds nennt sich das Konsortium in "Open Infrastructure Foundation" um. Statt sich allein auf OpenStack zu konzentrieren, setzt die Firma den Fokus auf den Aufbau von Open-Source-Communities für das weitere Vorantreiben von freier Software zur Unterstützung offener Infrastruktur. [mehr]

Im Test: IONOS Private Cloud [29.10.2020]

Für die flexible Bereitstellung von Rechen- und Speicherkapazität bedienen sich viele Unternehmen Clouddiensten. Amazon Web Services und Microsoft Azure beispielsweise bieten skalierbare Umgebungen, um IT nach Bedarf zu nutzen. Für die Virtualisierung sensibler, interner Server hat sich hingegen die Private Cloud etabliert. Mit IONOS Private Cloud lassen sich auch derartige Daten und Dienste sicher auslagern. Wir haben das Angebot getestet. [mehr]

Buchbesprechung

Windows 10 Pannenhilfe

von Wolfram Gieseke

Anzeigen