Meldung

Jetzt versandbereit: Sonderheft vSphere 7

Das erste IT-Administrator Sonderheft 2021 liefert unter dem Titel "VMware vSphere 7 – Server, Netze und Storage virtualisieren" auf 180 Seiten Know-how zur Planung, Verwaltung und Absicherung der neuen vSphere-Version. Nach einer Übersicht der Lizenzformen und Gedanken zum Sizing der vSphere-Landschaft widmet sich das Autorenteam unter anderem ausführlich Fragen der Migration. Das Sonderheft ist ab sofort im Shop erhältlich.
Aktuelles und geballtes Wissen rund um vSphere 7 gibt es im ersten Sonderheft des Jahres 2021.
Neben vSphere-7-Pre-Upgrade Checks und dem Vorgehen bei der Migration zeigt das Sonderheft "VMware vSphere 7" [1] auch, wie die Infrastruktur zu gestalten ist, um Werkzeuge wie den Recovery Manager oder NSX optimal mit der neuen Version zu betreiben. Anschließend wenden wir uns ausführlich der Hochverfügbarkeit und der Steuerung der Umgebung mit Profilen zu. Im Abschnitt zur Systemsicherheit beschreiben die Autoren dann im Detail die sichere Architektur und den Betrieb von vSphere 7 sowie Maßnahmen zur Datensicherheit.

Natürlich bekommt auch das Management von VMs und Containern im Sonderheft genug Aufmerksamkeit, bevor wir auf die Optionen zur Virtualisierung von Netzwerk und Storage eingehen. Abgerundet wird das Heft durch Themen zur Cloudintegration von vSphere und dessen Einsatz in der Hybrid Cloud sowie durch praxiserprobte Maßnahmen und Vorgehensweisen beim Troubleshooting.
6.04.2021/ln

Tipps & Tools

Jetzt buchen: "Office 365 bereitstellen und absichern" [12.04.2021]

Die Clouddienste von Office 365 vereinfachen die Bereitstellung der Office-Applikationen für die Anwender und können Lizenzgebühren sparen. Doch auf den Admin kommen ganz neue Aufgaben zu, die unser dreitägiges Intensiv-Seminar "Office 365 bereitstellen und absichern" praxisnah adressiert. So widmen wir uns neben der Auswahl der geeigneten Lizenzform der Vorbereitung der Infrastruktur und zeigen die Verwaltung und Absicherung von Exchange und SharePoint Online sowie MS Teams. Die Veranstaltung findet Mitte Juli sowohl vor Ort als auch online statt. [mehr]

PowerShell-Skripte auf Fehler überprüfen [11.04.2021]

Viele Administratoren sind in Sachen Automatisierung per PowerShell-Skript eher zurückhaltend. Die Gründe hierfür sind vielfältig, einer der gewichtigsten dürfte jedoch das Fehler- und Schadenspotenzial eines selbstgeschriebenen Skripts sein. Das Open-Source-Tool Pester steht seit vielen Jahren bereit, um Admins diese Bedenken zu nehmen, indem es durch die Erstellung von Skripten leitet und dieses auf mögliche Fehler testet. [mehr]

Buchbesprechung

Computernetze und Internet of Things

von Patrick-Benjamin Bök, Andreas Noack, Marcel Müller

Anzeigen