Meldung

SUSE und Udacity bieten Cloud-Weiterbildungskurs an

Das gemeinsam von SUSE und Udacity entwickelte Weiterbildungsprogramm "Cloud Native Nanodegree program" soll angehenden cloudnativen Praktikern wie auch erfahrenen Anwendungsentwicklern und Betriebsspezialisten zugutekommen. SUSE stellt für den gesamten Nano-Degree-Lehrplan 300 Stipendien zur Verfügung.
SUSE und Udacity wollen mit ihrer Weiterbildungsinitiative Interessenten wichtige cloudnative Skills vermitteln.
In dem Online-Kurs "Nanodegree program" [1] lernen die Teilnehmer, skalierbare Anwendungen in einer cloudnativen Umgebung auszuführen und zu verwalten und dabei Open-Source-Tools und Projekte wie ArgoCD, gRPC und Grafana zu nutzen. Weiterhin zeigt der Kurs, wie Cloudpraktiker die besten Lösungen für die Anwendungsarchitektur eines Unternehmens identifizieren und eine Microservice-Architektur entwerfen, indem sie cloudnative Tools und Muster nutzen. Darüber hinaus erfahren die Teilnehmer, wie sie Best Practices für Kubernetes-Sicherheit implementieren und Dashboards verwenden, um die Zuverlässigkeit von Websites zu verbessern.

Interessenten können sich bis zum 25. Mai 2021 für ein Stipendium [2] bewerben und dürfen dann, falls ausgewählt, den kostenlosen Online-Kurs "Cloud Native Foundations" belegen. Dieser vermittelt die grundlegenden Skills, um cloudnative Anwendungen zu entwickeln und bereitzustellen. Nach dessen Abschluss werden die 300 besten Absolventen zu Stipendiaten gekürt.
17.04.2021/mh/jm

Tipps & Tools

Download der Woche: SterJo NetStalker [5.05.2021]

Es gibt zahlreiche Maßnahmen, um die Sicherheit für Internet-Rechner zu fördern. Grundsätzlich gilt gerade für professionelle Anwender, dass sie zunächst wissen sollten, was auf dem PC nach außen geöffnet ist. Das kostenfreie Tool "NetStalker" hilft dabei, genau diese Details zu sehen und zu analysieren. Neben der Überwachung der Programme, die auf das Internet zugreifen, können Sie diese Verbindungen bei Bedarf auch blockieren. [mehr]

BITKOM kritisiert IT-Sicherheitsgesetz 2.0 scharf [4.05.2021]

Das kürzlich verabschiedete IT-Sicherheitsgesetz 2.0 stößt beim IT-Branchenverband auf überwiegend negative Resonanz. Es nehme Kollateralschäden in Kauf, kritisiert die BITKOM unter anderem. So bemängelt der Verband die Ausweitung des Kreises jener Unternehmen, die besonders hohe IT-Sicherheitsanforderungen erfüllen müssen. [mehr]

Buchbesprechung

Computernetze und Internet of Things

von Patrick-Benjamin Bök, Andreas Noack, Marcel Müller

Anzeigen