Meldung

Download der Woche: BleachBit

Im Haushalt ist Bleach durch seinen scharfen Geruch gefürchtet, am Rechner kann eine gründliche Reinigung von überlaufenden Festplatten und anderen Speicher-Ressourcen allerdings auch nicht schaden. Mit dem kostenfreien Tool "BleachBit" untersuchen Sie Ihr Windows- oder Linux-System nach nicht mehr benötigten Dateien und löschen diese anschließend sicher. Neben mehr Speicherplatz bringt das in der Regel auch eine Verbesserung der Performance.
Schafft Platz: BleachBit beseitigt nicht mehr benötigte Dateien.
Das Open-Source-Tool BleachBit [1] macht überflüssige Files wie beispielsweise temporäre Windows- und Logdateien ausfindig und entfernt aus Sicherheitsgründen zusätzlich noch die Browser-History. In der Oberfläche des Werkzeugs können Sie auf der linken Seite die einzelnen Bereiche und Unterbereiche des Systems einsehen. Mit dem integrierten Vorschau-Button sehen Sie dann, wie viel Speicherplatz durch ihre Aktionen frei wird. Verfügbar ist die Software nicht nur für Windows, sondern auch für Linux. Eine Mac-OS-Variante ist in Arbeit.
15.09.2021/dr

Tipps & Tools

USB-Speicher mit Zahlenschloss [18.09.2021]

Dass Daten auf USB-Sticks nicht sicher sind, dürfte sich inzwischen herumgesprochen haben. Viele Profis greifen daher zur Verschlüsselung. Allerdings setzt dies oft auch eine entsprechende Software auf dem Zielrechner voraus. Wenn es kein USB-Stick mit eingebautem digitalen Keypad sein soll, bietet sich ein Blick auf das Kryptex-Zahlenschloss an. Mit ihm kommt nur an die Daten, wer den Zahlencode richtig einstellt. [mehr]

Status für Keyboard-Tasten im Blick behalten [17.09.2021]

Häufig ist beim schnellen Arbeiten versehentlich die ein oder andere Sondertaste gedrückt und die Suche nach dem Fehler geht los. Daher lohnt sich ein Blick auf das kostenfreie Tool "TrayStatus", das Ihnen den Status der Spezialtasten wie Rollen, Num, Umschalt, Strg, Alt und weitere im Systemtray übersichtlich anzeigt. Dadurch erkennen Sie sofort, welche Taste Sie unter Umständen wieder in den Ausgangszustand zurückversetzen müssen. [mehr]

Buchbesprechung

Windows 10 Power-Tipps

von Günter Born

Anzeigen