Praxishandbuch VMware vSphere 7

Lesezeit
1 Minute
Bis jetzt gelesen

Praxishandbuch VMware vSphere 7

01.09.2021 - 00:00
Veröffentlicht in:
Mit der nunmehr fünften Auflage hat Autor Ralf Göpel sein "Praxishandbuch VMware vSphere" auf die Version 7 des Hypervisors aktualisiert und liefert Administratoren erneut Know-how zum Aufbau einer virtualisierten Infrastruktur. An erster Stelle stehen hierbei natürlich der Hypervisor selbst und seine Verwaltungsinstanz, der vCenter-Server. Es folgen die Arbeit mit den virtuellen Maschinen, gefolgt von Netzwerk- und Storage-Konfiguration. Hier wie auch im weiteren Verlauf beschreibt das Buch im Detail, wie sich alle Komponenten von Grund auf richtig einrichten und optimieren lassen.

Göpel hält dabei an der aus den Vorgängerbüchern bekannten und bewährten Vorgehensweise fest, die lehrbuchartige Beschreibung der verschiedenen Vorgänge durch textlich abgesetzte Hinweise zu möglichen Herausforderungen im praktischen Betrieb zu ergänzen. Diese Tipps bleiben dem Leser auch bei den folgenden, fortgeschrittenen Themen wie etwa dem Aufbau und Betrieb eines Clusters erhalten. In diesem Bereich stellt der Autor auch den neuen Lifecycle Manager und dessen Einsatz vor. Abgerundet wird das Werk schließlich durch die drei großen Kapitel zu Datensicherung, vSphere-Sicherheit sowie Optimierung und Troubleshooting. Somit steht dem Admin ein Leitfaden zur Arbeit mit vSphere zur Verfügung.

Doch mancher Leser wird auch Themen vermissen. Während das im Vergleich eher knappe Kapitel zur PowerCLI noch eine Frage des Geschmacks, sprich der Arbeitsweise des Administrators, ist, mutet das Fehlen von Aspekten wie der Netzwerkvirtualisierung mit NSX oder dem Container- Betrieb mit Tanzu merkwürdig an. Beides gehört zwar nicht zu einer klassischen Hypervisor-Infrastruktur, die VMs bereitstellt, ist aber dennoch Bestandteil der (größeren) vSphere-Lizenzen.

Fazit: Mit dem Praxishandbuch VMware vSphere 7 erhält der Leser ein Werk, das den Betrieb einer Virtualisierungsumgebung umfassend beschreibt und mit praktischen Tipps geschickt anreichert. Hier bleibt keine Frage offen. Jedoch dürften IT-Verantwortliche, die sich mit vSphere bereits gut auskennen und sich mit den neuen Technologien vertraut machen möchten, auf einige inhaltliche Lücken stoßen.

Ähnliche Beiträge

Windows & Mac

"Windows & Mac" ist ein empfehlenswerter wie kompakter Ratgeber für Nutzer, die regelmäßig in einer gemischten Umgebung arbeiten. Die klare und einfache Darstellung der vielfältigen Themen samt der umfassenden Bebilderung macht das Buch vor allem für weniger technisch versierte Leser interessant. Erfahrene User, die in beiden Umgebungen trittsicher unterwegs sind, dürften hingegen eher wenig Neues entdecken.

Fighting Phishing

Das englischsprachige Buch "Fighting Phishing" liefert auf 448 Seiten nicht nur eine Bestandsaufnahme bestehender Bedrohungen durch Phishing, sondern legt detailliert dar, wie sich diesen auf strategischer Ebene effektiv begegnen lässt. Damit empfiehlt sich das Werk als essentielle Lektüre für alle, die in der IT-Sicherheitsbranche tätig sind. Es bietet einen wichtigen Beitrag zum Verständnis und zur Bekämpfung einer der hartnäckigsten Bedrohungen der modernen Unternehmenswelt. Gleichzeitig verdeutlicht es, dass abseits technischer Schutzmaßnahmen aufmerksame Mitarbeiter den Unterschied machen.

Linux – Das umfassende Handbuch

Das Buch "Linux – Das umfassende Handbuch" überzeugt durch seine fachliche Tiefe und Anwendungsorientierung. Es eignet sich gleichermaßen als Lehrund Nachschlagewerk, um spezifische Fragestellungen zu klären und das Linux-Wissen auf eine solide Basis zu stellen oder zu erweitern. Trotz des umfangreichen Inhalts ist der Text leicht zugänglich und daher ein empfehlenswertes Nachschlagewerk für IT-Fachleute unterschiedlicher Wissensstufen, vom Einsteiger bis zum erfahrenen Anwender.