Buchbesprechung: Homeoffice in der Praxis


 
Autor:Wolfram Gieseke
Verlag:Markt+Technik
Preis:19.95 Euro
ISBN:3959822294

Jetzt bei Terrashop bestellen

Jetzt bei Amazon bestellen

Die Corona-Pandemie hat zahlreiche Mitarbeiter ins Home Office geschickt. Doch oft war dieser Wechsel eher improvisiert denn durchdacht. Und so blieben nicht selten wesentliche Aspekte auf der Strecke, wie etwa die IT-Sicherheit, passende Kommunikationskanäle und ein ergonomischer Arbeitsplatz. Mit dem Ratgeber "Homeoffice in der Praxis" möchte Wolfram Gieseke allen mehr oder weniger freiwilligen Stubenhockern hilfreiche Tipps an die Hand geben, wie sie ihre Heimarbeit sicher, effizient und möglichst angenehm ausgestalten können.

Der Autor geht dabei von der typischen Situation aus, in der die Mitarbeiter eines Unternehmens keine IT-Ausstattung für den Heimarbeitsplatz spendiert bekommen haben, sondern die eigene Infrastruktur – sprich: Internetanschluss samt Router, Rechner sowie Mobiliar – nutzen. Den Anfang macht Gieseke beim Heimnetzwerk und der Internetanbindung. Hier zeigt der Autor auf, wie sich das lokale Netz absichern und erweitern lässt. Auch beleuchtet Gieseke das Einrichten von VPNs ins Firmennetz, das Priorisieren wichtiger Anwendungen im LAN sowie die Verbindung per Remotedesktop.

Steht die Anbindung, führt der Weg weiter auf den heimischen Windows-Rechner. Meist von mehreren Familienmitgliedern genutzt und eher mäßig gesichert, zeigt der Autor, wie sich eine angemessene Arbeitsumgebung schaffen lässt. Dazu gehören separate Accounts ebenso wie virtuelle Desktops und die Nutzung mehrerer Monitore, sollte hier Bedarf bestehen. Steht auch die Arbeitsumgebung grundsätzlich, folgt der richtige Umgang mit Daten – von Offlinedateien über Clouds, NAS und USB-Sticks bis hin zur Verschlüsselung der Files mittels EFS und Bitlocker. In Kontakt bleiben die Leser schließlich via Teams und WhatsApp mit ihren Kollegen und auch hierzu gibt der Autor praktische Tipps.

Fazit: Wie sich die eigene IT zuhause richtig für die Arbeit nutzen lässt, zeigt Wolfram Gieseke in einfach nachzuvollziehenden Schritten auf rund 220 Seiten. Damit sorgen die Mitarbeiter für mehr Sicherheit und Effizienz – auch wenn vielleicht bei genauerer Betrachtung so manches eine Adhoc-Lösung bleibt, wie etwa die Nutzung von WhatsApp für Firmenzwecke. (Daniel Richey)