Buchbesprechung: Die Kunst der Online-Moderation


 
Autor:Ingrid Gerstbach
Verlag:Carl Hanser
Preis:29.99 Euro
ISBN:3446471693

Jetzt bei Terrashop bestellen

Jetzt bei Amazon bestellen

Die Remote-Arbeit eröffnet auf der einen Seite völlig neue Möglichkeiten, etwa eine bessere Work-Life-Balance. Auf der anderen Seite birgt sie aber auch neue Herausforderungen, wenn es um die Zusammenarbeit im Team geht. Umso wichtiger ist bei Online-Meetings deshalb eine gute Moderation. Mit ihr steht und fällt der Erfolg der virtuellen Treffen und entscheidet sich, ob die Mitarbeiter die Konferenzen als zielführend und angenehm empfinden oder als zeitraubend, nervend und planlos.

Ingrid Gerstbach gibt ihn ihrem rund 260-seitigen Buch "Die Kunst der Online-Moderation" wertvolle Tipps. Als Moderator müssen Sie dabei mehr als nur eine Gratwanderung vollführen. Denn einerseits kommt es zu einem großen Teil auf Menschenkenntnis bis hin zur Psychologie an, auf der anderen Seite aber auch auf das passende technische Know-how. Die Autorin beginnt mit der menschlichen Seite und zeigt auf, welche Faktoren das Zusammentreffen beeinflussen. Dazu gehört etwa der Typus der Teilnehmer und entsprechend ihrer jeweiligen Ausprägungen gilt es, die Teilnehmer unterschiedlich anzusprechen und in das Meeting einzubinden. Doch nicht nur diese weichen Faktoren spielen eine entscheidende Rolle für den Erfolg oder Misserfolg einer Videokonferenz.

Auch die technische Seite beleuchtet die Autorin und gibt Tipps beispielsweise zur Auswahl passender Hardware wie Mikrofone und Headsets, der richtigen Beleuchtung und nicht zuletzt der geeigneten Plattform. Dabei betrachtet Ingrid Gerstbach vor allen Dingen Zoom und Microsoft Teams. Sind die Grundlagen geklärt, liegt der Fokus auf der Online- Moderation selbst. Hier gibt die Autorin zahlreiche Tipps, etwa in Sachen Zieldefinition, Agenda, Themenwechsel, Aufgabenverteilung und dem Abschluss eines Meetings. Dabei müssen Moderatoren natürlich auch selbst reflektieren, ob sie offen und inklusiv sind und alle Teilnehmer angemessen behandeln.

Fazit: Moderatoren haben viel selbst in der Hand, wenn es um die erfolgreiche Ausgestaltung von Videokonferenzen geht. Ingrid Gerstbach ist ein lesenswertes wie informatives Buch gelungen. Ein Muss für alle, denen etwas an der Durchführung gelungener Online-Meetings liegt. (Daniel Richey)