Buchbesprechung: Technik, die so alt ist wie du


 
Autor:Kai Stark
Verlag:Markt+Technik
Preis:9.95 Euro
ISBN:395982226X

Jetzt bei Terrashop bestellen

Jetzt bei Amazon bestellen

Runde Geburtstage sind nicht nur ein Anlass, um mit frischen Vorhaben in ein neues Lebensjahrzehnt zu starten. Sie lassen die Jubilare auch gerne in Erinnerungen schwelgen. Das mögen ganz persönliche Ereignisse sein, die das Leben geprägt haben, aber auch ganz allgemeine Geschehnisse. Kai Stark ermöglicht mit der Buchreihe "Technik, die so alt ist wie du" einen spannenden Einblick in den Alltag der Menschen im Geburtsjahr des Lesers. Und das sind für jeweils ein betrachtetes Jahr überraschend vielfältige, durchaus zukunftsprägende Dinge.

Für diese Rezension werfen wir beispielhaft einen Blick in das Buch zum Jahr 1972 – also ein halbes Jahrhundert in die Vergangenheit. Markt + Technik bietet die fünf Bücher derzeit jeweils in vier Jahrzehnt-Schritten an, für 1962, 1972, 1982 und 1992. Das Buch für 1972 beginnt mit einem allgemeinen Überblick über die wichtigsten Ereignisse des Jahres, angefangen mit der interessanten Tatsache, dass es sich bei 1972 um das bisher längste Jahr gehandelt hat. Es war sowohl Schaltjahr als auch ein Jahr mit zwei zusätzlichen Schaltsekunden. Natürlich war 1972 auch geprägt von den Olympischen Spielen in München mit dem zugehörigen Terroranschlag und von der Ölkrise. Auch die Entführung der Lufthansa- Maschine Landshut fand ebenso statt wie der Watergate-Skandal in den USA.

Nach dem gesellschaftlich-politischen Überblick wendet sich der Autor seiner Zielgruppe entsprechend den technologischen Errungenschaften des Jahres zu. So brachte Hewlett-Packard (heute HP) mit dem HP-35 einen wegweisenden Taschenrechner auf den Markt und Atari entwickelte das Spiel Pong. Ebenfalls der Öffentlichkeit präsentiert wurde der Vorläufer des heutigen Internet, das ARPANET. Doch nicht nur im IT-Bereich gab es prägende Technikneuerungen. Im Automobilbereich etwa fand nicht nur der Renault 5 seinen Weg auf den Markt, auch das Bobby-Car erfreute fortan unzählige Kinder.

Fazit: Kai Stark ermöglicht mit seiner Buchreihe einen Rückblick auf das eigene Geburtsjahr (sofern es 30, 40, 50 oder 60 Jahre zurückliegt). Oft sind es Kleinigkeiten, die ein Jahr geprägt haben. Es gibt aber auch viele prägende Ereignisse, die uns bis heute begleiten. Der Marktstart von BiFi 1972 etwa dürfte nach wie vor das Leben vieler Menschen beeinflussen. (Daniel Richey)