IT-Administrator Systems Guided Tours 2006

 
 

Bildergalerie

       
   
         

In Kooperation mit dem »wissenszentrum networking«

präsentierten wir Ihnen auf der SYSTEMS 2006


SYSTEMS Guided Tours 2006

1.  

10.00-11.00 Sicherheit durch Gruppenrichtlinien

Die Sicherheit in Unternehmensnetzen ist für den Administrator eines der wichtigsten Themen. Erfahren Sie in diesem Vortrag, wie Sie die Sicherheit in Ihrem Unternehmen durch Gruppenrichtlinien steigern und die Umgebung vor unerlaubten Zugriffen schützen. So können Sie etwa verschiedene Sicherheitseinstellungen auf wenige, aber auch auf mehrere tausend PCs gleichzeitig verteilen. Das bietet einen Grundschutz für Clients und Server mit relativ geringem Administrationsaufwand.

Referent: Walter Steinsdorfer, MVP für Microsoft Exchange Server

     
2.  

11.30-12.30 Verteilte Infrastrukturen: Sicher und Verwaltbar

Die Verwaltung und Sicherheit von verteilten Windows-Infrastrukturen war in der Vergangenheit immer eine Herausforderung. Aber es gab dazu in den letzten Jahren eine Menge Veränderungen. In diesem Vortrag betrachten wir die Problematik in Filialstrukturen und stellen Features und Tools vor, die hierfür besonders interessant sind und diskutieren sie. Zusätzlich geben wir in diesem Kontext auch einen Ausblick auf den Longhorn Server.

Referent: Ulf B. Simon-Weidner, MVP für Windows Server – Directory Services, Consultant und Trainer

     
3.  

13.00-14.00 MS Exchange 2007

Die Nachfolgeversion des Exchange Servers 2003, dem Exchange 2007 bringt jede Menge Neuerungen. Vom Wegfall der administrativen Gruppen bis hin zur vollständigen 64-Bit-Integration. Ebenfalls neu ist die rollenbasierte Installation und die Möglichkeit, alle Aufgaben auch auf der Powershell, der neuen objektbasierenden Kommandozeile auszuführen. In diesem einstündigen Vortrag stellen wir neben diesen Neuerungen noch einige weitere Änderungen vor.

Referent: Walter Steinsdorfer, MVP für Microsoft Exchange Server

     
4.  

14.30-15.30 Expertenwissen zur Sicherheit und Delegation im Active Directory

Sie haben ein Active Directory, aber eine Menge Domänenadministratoren? Sie wollen die Sicherheit erhöhen, die Gefahren durch fehlerhafte Administration verringern und tägliche Aufgaben bestimmten Mitarbeitern (etwa dem Helpdesk) zuordnen? In diesem Vortrag vermitteln wir Ihnen, wie das Sicherheitsmodell in Windows und im Active Directory funktioniert, berichten über Erfahrungen bei der Implementierung rollenbasierter Administration und helfen Ihnen herauszufinden, was Sie delegieren müssen.

Referent: Ulf B. Simon-Weidner, MVP für Windows Server – Directory Services, Consultant und Trainer

     


Kurzbiografien zu den IT-Administrator Referenten:

 

Walter Steinsdorfer

Walter wohnt und arbeitet in München, seit dem 01.01.06 bei der Trion Pharma GmbH. Vorher hat er unter anderem bei der Universität München im Referat Internet als Leiter des Operating gearbeitet und bei der MAN AG Holding.
Er wohnt mit seiner Familie in München. Wenn er Zeit findet, investiert er diese in Newsgroups oder in das Schreiben von Artikeln für www.faq-o-matic.net oder das Magazin IT-Administrator.

     
     
 

Ulf B. Simon-Weidner

Ulf arbeitet als Senior Consultant für ein Systemhaus in Deutschland, wo er in den letzten Jahren vor allem Unternehmen bei der Migration der Infrastrukturen auf die aktuellen Microsoft Betriebssysteme und Integrationsthemen rund um Active Directory unterstützt, sowie Vorträge und Schulungen hält. Seine Lieblingsthemen liegen in den Bereichen Active Directory, DNS, Directory Services im Allgemeinen und er beschäftigt sich bereits früh in den Betaphasen mit den neuesten Betriebssystemen. Des Weiteren ist er als Fachautor tätig und vermittelt sein Wissen auf zahlreichen Konferenzen wie der Microsoft TechEd, dem IT-Forum oder der Directory Experts Conference. Seine Zertifizierungen beinhalten den Microsoft Certified Trainer (MCT) und den Microsoft Certified System Engineer (MCSE:Security) für Windows NT 4.0, 2000 / XP und Windows Server 2003.
Auch privat setzt sich Ulf mit Themen rund um die Microsoft Technologien auseinander und nimmt aktiv an verschiedenen Communities sowohl online wie auch offline teil. Er beschäftigt sich mit dem Aufbau von Communities zum Wissensaustausch innerhalb und außerhalb von Unternehmen und unterstützt die Initiative http://www.theworkingnetwork.com. Ansonsten verbringt er seine Freizeit gerne draußen, seine Hobbies sind Beachvolleyball, Tauchen, Tanzen, in angenehmer Gesellschaft grillen oder einen der bayerischen Biergärten genießen.
E-Mail: Ulf@WindowsServerFAQ.de
Weblog Directory Services / Active Directory: http://www.msmvps.com/UlfBSimonWeidner
Webseite: http://www.WindowsServerFAQ.de

     
     

Ausgabe Juli 2018Asset- & Lifecycle-Management – ab 04.07.2018 am Kiosk!


Editorial:
Aus eins mach zwei

Als im Jahr 2002 mit ITIL v2 das Konzept der Configuration Management Database, kurz CMDB, das Licht der Welt erblickte, trat VMware gleichzeitig mit seinem Hypervisor in die Beta-Phase. Damals, im Zeitalter monolithischer Applikationen auf Basis von Client-Server-Infrastrukturen, war an Cloud Computing noch nicht zu denken und CMBDs als Kernstück für Support und Dokumentation schienen eine gute Idee. Doch nicht wenige IT-Verantwortliche sind in den letzten 16 Jahren am Etablieren einer CMDB gescheitert, während Hypervisoren und damit die Virtualisierung und schließlich die Cloud ihren Siegeszug antraten und dieselben IT-Verantwortlichen heute mit der Frage zurücklassen, welchen Wert eine CMBD in der Ära des Wolkenrechnens noch hat. [mehr]

Inhalt

Aktuell

News

Interview
»Der Komplexitätsgrad ist nach oben offen«

AWS Summit 2018, 6. und 7. Juni, Berlin
Immer weiter

DevOpsCon, 28. bis 31. Mai, Berlin
Keine Zeit für Helden

Tests

Vergleichstest IT-Asset-Management
Gut sortiert

Samanage Service Platform
Da werden Sie geholfen!

Einkaufsführer CMDB
Träume werden wahr

Praxis

Pass-the-Hash-Angriffe vermeiden
Gefährlich einfach

Office 365
Auf der Update-Baustelle

Smartes Scripting nach dem DTAP-Modell
Automatisierung mit Köpfchen

Git und Github
Das richtige Tool für den Job

Tiering in hybridem Storage
Daten den Weg weisen

Linux-Authentifizierung: authconfig vs. authselect
Einfach umschalten

Sichere Festplattenentsorgung
Das große Datenshreddern

Tipps, Tricks und Tools

Schwerpunkt

AWS Systems Manager
Schaltstelle der Macht

Asset-Management mit RFID
In Funkweite

Asset-Management mit IoT
Auf der Spur

Best Practices der CMDB-Einführung
Balanceakt

CMDBuild – Asset- und Service-Daten im Griff
Alles registriert

Vernetzte Geräte überwachen

Systemdokumentation im Griff
Papiertiger

Software-Inventarisierung mit der PowerShell
Datenschnüffler

Rubriken

Buchbesprechung
"Projekt Website Relaunch" und "Wegweiser in die digitale Zukunft"

Aus dem Forschungslabor
Holokonferenz