Fachartikel

VMs sicher im Netzwerk betreiben (2)

Neben der Verwaltung der Benutzer und Berechtigungen in der vSphere-Umgebung – unser Workshop basiert auf vSphere 6.0 – sollten Sie sich auch die Sicherheitskonfiguration des vCenter ansehen. Hier sind häufig Anpassungen notwendig, damit das vCenter sicher betrieben werden kann. Dazu gehört die Firewall ebenso wie die zu nutzenden Zertifikate. Im zweiten Teil dreht sich alles um das Thema Firewall. Wir beschreiben, wie Sie die Firewall in vCenter nutzen und mit der ESXi-Shell anpassen.
Für ein gehärtetes vCenter kommen Sie nicht um eine Anpassung der Sicherheitskonfiguration umhin.
Firewall in vCenter nutzen
Ein wesentlicher Sicherheitsbaustein sind Firewalls. Damit lässt sich auch der Zugriff auf vCenter und die ESXi-Hosts sichern. Natürlich müssen Sie darauf achten, die Ports für vCenter und vSphere freizuschalten, damit vCenter-Server und die einzelnen Hosts kommunizieren können.

Sie finden die notwendigen Ports zum Beispiel, wenn Sie das Sicherheitsprofil über die Registerkarte "Konfiguration" in den Einstellungen eines Hosts aufrufen. Hierfür können Sie zum Beispiel den vSphere-Client nutzen.

Bild 3: Im vSphere-Client passen Sie die Firewall von vSphere-Hosts an.

vSphere verfügt über eine interne Firewall, die automatisch alle Ports außer den notwendigen blockiert. In der Tabelle "Freizuschaltende Ports" finden Sie alle Ports im Detail. Auf dem vCenter-Server müssen dabei die folgenden Verbindungen funktionieren:

  • zu den einzelnen vSphere-Hosts
  • zum Server mit der vCenter-Datenbank
  • zu anderen vCenter-Servern in der Infrastruktur
  • zu Clients, die mit dem Web-Client oder dem vSphere-Client zur Verwaltung auf den vCenter-Server zugreifen
  • zu Servern, die den vSphere Update Manager oder andere Serverdienste ausführen, die vom vCenter benötigt werden
  • Infrastrukturserver wie DNS, Active Directory, NTP


 
Binden Sie einen zusätzlichen VMware-Dienst an das vCenter an, wird die interne Firewall normalerweise automatisch konfiguriert. Greifen Linux-Clients zur Verwaltung auf den vCenter-Server zu, sollten Sie außerdem sicherstellen, dass Sie die genehmigten Clients einschränken. Linux-Clients validieren nämlich keine Zertifikate, weshalb die Sicherheit dieser Systemen eine besondere Rolle spielt.

Seite 1: Firewall in vCenter nutzen
Seite 2: Firewall mit ESXi-Shell anpassen


Seite 1 von 2 Nächste Seite >>
9.07.2018/dr/ln//Thomas Joos

Nachrichten

BSI ermittelt zu umfangreichem Datenleck [18.01.2019]

Der IT-Sicherheitsforscher Troy Hunt ist auf einen Datensatz mit 87 GByte Umfang gestoßen. Dieser enthält rund 773 Millionen E-Mail-Adressen und 21 Millionen Passwörter im Klartext. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich um Daten, die über einen längeren Zeitraum gesammelt wurden und zum Teil älteren Datums sind. Nun wirft auch das BSI einen Blick auf die Informationen. [mehr]

AWS mit eigenem Backupdienst [17.01.2019]

Amazon Web Services hat 'AWS Backup' angekündigt. Mit dem vollständig verwalteten, zentralisierten Backupdienst können Nutzer Daten über AWS-Dienste und lokale Standorte hinweg laut Anbieter schnell und einfach sichern. Ausgangspunkt ist die AWS Management Console. [mehr]

Tipps & Tools

Von Whiteboard in die Cloud [19.01.2019]

Falls Sie im neuen Jahr wichtige Ideen aus Meetings besser im Gedächtnis behalten wollen, kann die Anschaffung des 'Think Board X Smart Whiteboard' sinnvoll sein. Das praktische Gimmick haftet praktisch an jeder beliebigen glatten Oberfläche und fungiert dort als Whiteboard-Tafel. Vor allem erspart es Ihnen aber die lästige Abtipperei vom Flipchart - Inhalte lassen sich einfach mit Hilfe einer App übertragen. [mehr]

Webcam schnell deaktivieren [18.01.2019]

Selbst wenn Sie noch keine Erpresser-E-Mail bekommen haben, dass Sie beim Verwalten Ihrer Briefmarkensammlung von Hackern gefilmt wurden, sollten Sie unerlaubten Videomitschnitten einen Riegel vorschieben. Softwareseitig lässt sich die PC-Kamera mit dem kostenfreien Tool 'WebCam On-Off' blenden. Das Tool verhindert zuverlässig, dass Prozesse beziehungsweise von Hackern gesteuerte Vorgänge ohne Ihr Wissen auf die Webcam des Computers zugreifen. [mehr]

Buchbesprechung

IT-Sicherheit

von Prof. Dr. Claudia Eckert

Anzeigen