Btx


Bildschirmtext

Ursprünglich war Btx die Sammelbezeichnung für ein Online-Informations- und Kommunikationssystem der Telekom. Dieses wurde in der ersten Zeit mehr über eigenständige Btx-Decoder und Fernseher genutzt. Heute werden dafür fast ausschließlich Software-Decoder auf PCs und Modems eingesetzt. Die Decoder sind in der Lage, die empfangenen Signale in semigraphische Bilder und Texte umzuwandeln. Über Btx können Anbieter den Kunden abrufbare Informationsdienstleistungen in einem Rechner der Btx-Zentrale bereitstellen. Auch Übergänge zu externen Rechnern z.B. über Datex-P sind möglich.

Nach der Neugestaltung der Online-Dienste der Telekom ist Btx nur noch die Bezeichnung der "alten" Informationsdienste. Die Transportfunktionen werden inzwischen unter der Bezeichnung Datex-J geführt. Neben dem klassischen Btx sind neue Dienste wie Btx plus und T-Online hinzugekommen, die mehr und mehr den Schwerpunkt in Richtung Internet verschieben.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Red Hat Virtualization: Best Practices (2) [14.06.2021]

Mit "Red Hat Virtualization" bietet Red Hat eine konkurrenzfähige und kostengünstige Alternative zu VMwares vSphere-Plattform an. Spätestens seit der Version 4 stellt die quelloffene Lösung eine zuverlässige Enterprise-Virtualization-Plattform dar, die den Vergleich mit der Konkurrenz nicht scheuen braucht. In diesem Workshop stellen wir die Plattform vor. In der zweiten Folge wenden wir uns nach einem kurzen Blick auf mögliche Netzwerkvarianten der Installation von RHV zu. [mehr]

Grundlagen

Session Border Controller [16.10.2020]

Ein Session Border Controller stellt vielfältige Möglichkeiten des VoIP-Routings inklusive Sicherheitsfunktionen zur Verfügung. Er lässt sich je nach Hersteller sowohl als physische Appliance als auch in virtueller Form für unterschiedliche Virtualisierungsplattformen bereitstellen. Wir beleuchten die Möglichkeiten, die ein Session Border Controller bietet. [mehr]