Certificate Transparency


Certificate Transparency (CT) ist ein im RFC 6962 definiertes Verfahren zur Protokollierung der Herausgabe von Zertifikaten. Man kann damit die Herausgabe unberechtigter Zertifikate nicht komplett verhindern. Fällt aber ein unberechtigtes Zertifikat auf, so kann man über das CT-Log herausfinden, wer es wann in Umlauf gebracht hat. Die Einträge sind durch die Verwendung eines Merkle-Trees fälschungssicher. Der Erfolg des Verfahrens hängt davon ab, dass Browser möglichst nur Zertifikate akzeptieren, deren Ausstellung im CT-Log verzeichnet ist.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Exchange Online verwalten (1) [8.08.2022]

Exchange Online lässt sich wie eine lokale Installation von Exchange über zwei Wege konfigurieren – das Exchange Admin Center und die Exchange Management Shell. Beide Tools stellen wir Ihnen in diesem Beitrag vor und geben Ihnen nützliche Tipps für die tägliche Administration an die Hand. Im ersten Teil schauen wir uns die Nutzung des Exchange Admin Center genauer an. [mehr]

Grundlagen

Storage-Virtualisierung [16.06.2021]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form. [mehr]