CIDF


Common Intrusion Detection Framework

Die CIDF-Arbeitsgruppe hat sich das Ziel gesetzt, eine allgemein gültige Architektur für Einbruchserkennungssysteme zu definieren. Sie soll eine Integration von Lösungen verschiedener Hersteller ermöglichen.

Das Architekturmodell sieht vier Komponenten vor, aus denen ein IDS besteht:

Event-Generator



Dies sind in der Regel Monitorprogramme, die den Input für die anderen Komponenten liefern. Die Daten werden im GIDO-Format übermittelt.

Event-Datenbank



Da beim Monitoring von Netzwerken sehr hohe Datenraten entstehen können, werden die Daten in der Ereignisdatenbank gespeichert. Ein weiterer Grund ist, dass für statistische Analysen auf Daten zugegriffen werden muss, die über einen längeren Zeitraum angefallen sind.

Analyzer



Analysemodule führen die eigentlichen Untersuchungen zur Erkennung von Einbrüchen, aber auch zur Aufnahme des "Normalzustandes", durch.

Aktionsmodule



Die Aktionskomponenten umfassen alle Teile eines IDS, die aktiv auf gemeldete Einbrüche reagieren, also z.B. in die Konfiguration von Router und Firewall eingreifen.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Windows Server 2019: Erstellen und Verwalten von Snapshots (3) [20.09.2021]

Snapshots, oder auch Prüfpunkte, sichern VMs vor Konfigurationsänderungen oder dienen als Backup. Im Idealfall lassen sich VMs damit bei Problemen in wenigen Sekunden in den ursprünglichen Zustand zurücksetzen. Produktionsprüfpunkte berücksichtigen bei dieser Art der Sicherung sogar die aktuellen Workloads. Wir zeigen, wie Sie optimal mit Prüfpunkten arbeiten und dabei serverseitige Leistungseinbrüche verhindern. Im dritten und letzten Teil der Workshopserie erklären wir, wie sie Prüfpunkte richtig löschen und was beim Sonderfall Hyper-V-Cluster zu beachten ist. [mehr]

Grundlagen

Storage-Virtualisierung [16.06.2021]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form. [mehr]