Cloud-Computing


Cloud-Computing bezeichnet einen Ansatz, abstrahierte IT-Infrastrukturen (z.B. Rechenkapazität, Datenspeicher, Netzwerkkapazitäten) deren Betrieb oder auch das Anbieten fertiger Software dynamisch an den Bedarf angepasst über ein Netzwerk zur Verfügung zu stellen. Aus Nutzersicht scheint die zur Verfügung gestellte IT-Infrastruktur fern und undurchsichtig, wie von einer "Wolke" verhüllt. Angebot, Bereitstellung und Nutzung dieser Ressourcen und Dienstleistungen erfolgen dabei ausschließlich über definierte technische Schnittstellen und Protokolle. Aus Nutzersicht wird ein Teil der IT-Landschaft nicht mehr selbst betrieben, sondern bei einem oder mehreren Anbietern als Dienst gemietet und über Netzwerkschnittstellen in Anspruch genommen.

Je nach Umfang der bereitgestellten Dienstleistungen unterscheidet man:
Nach der örtlichen Lokation der Cloud unterscheidet man in:
Der Begriff Cloud-Computing ist eng verwandt mit dem Grid-Computing. Beim Grid-Computing geht es mehr um die gemeinsame Nutzung verteilter Ressourcen. Die zentrale Steuerung und die Flexibilität der Dienstbereitstellung stehen eher weniger im Fokus als beim Cloud-Computing.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Vergleichstest Backupsoftware [27.01.2020]

Backupprogramme gibt es reichlich, für fast alle Anwendungsfälle und für jeden Geldbeutel. Der IT-Verantwortliche braucht vor allem eine Software, die ihm dabei hilft, Sicherungsaufgaben möglichst zügig abzuarbeiten. Für unseren Vergleichstest haben wir Produkte von Acronis, NovaStor und SolarWinds unter die Lupe genommen. Auf den ersten Blick unterscheiden sich die Programme kaum, bei näherer Betrachtung werden die Unterschiede jedoch deutlich – wie zum Beispiel im Bereich Cloudbackup und bei den verfügbaren Add-ons. [mehr]

Grundlagen

Virtualisierung von Exchange Server [19.12.2018]

Exchange Server 2016 ist von Microsoft offiziell für die Virtualisierung freigegeben. Es gibt also Support, wenn Probleme auftreten sollten. Wenn die Virtualisierungs-Hosts entsprechend ausgelegt sind, stehen auch virtuelle Exchange-Server performant zur Verfügung. [mehr]

Buchbesprechung

Handbuch Online-Shop

von Alexander Steireif, Rouven Rieker, Markus Bückle

Aktuelle Nachricht

Aktueller Tipp