Electronic Code Book


Der Electronic Code Book Mode (ECB) ist ein Betriebsmodus von Blockverschlüsselungsalgoritghmen wie DES oder AES. Im ECM-Mode wird jeder Klartextblock unabhängig von vorangegangenen Blöcken in einen Geheimtextblock überführt.

Der Vorteil daran ist, dass so auch wieder einzeln und damit schnell auf den Inhalt jedes Blocks zugegriffen werden kann, ohne auch die vorangegangenen Blöcke verwenden zu müssen.

Nachteilig ist aber, dass gleiche Klartextsequenzen gleiche Geheimtextsequenzen ergeben. Die Häufigkeit von Symbolen im Klartext wird nicht ausreichend im Geheimtext verborgen. Dies ermöglicht statistische Angriffe zum Aufbau elektronischer Code-Bücher, da zum Beispiel in keiner natürlichen Sprache alle Buchstaben gleich häufig vorkommen. Hat man genügende Mengen von Text oder kennt einen Teil der übertragenen Nachricht, so kann man daraus den Rest entschlüsseln.

Um diese Schwäche zu vermeiden, sollte man den CBC-Modus oder noch besser den GCM-Modus einsetzen.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Azure Files im Unternehmen einsetzen (1) [4.07.2022]

Azure Files unterstützt Einsatzszenarien, in denen klassische SMB-Dateifreigaben zugänglich gemacht werden sollen. In der Cloud gelagert sind diese Daten dann per verbundenem Laufwerk nutzbar und Dateioperationen lassen sich wie gewohnt vom Dateiexplorer oder Finder ausführen. Wir zeigen mögliche Einsatzgebiete von Azure Files und deren Einrichtung. Im ersten Teil der Workshopserie werfen wir einen Blick auf die Grundlagen des Diensts und wie Sie ihn einrichten. [mehr]

Grundlagen

Storage-Virtualisierung [16.06.2021]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form. [mehr]