ENISA


European Network and Information Security Agency



Die Europäische Agentur für Netz- und Informationssicherheit ist eine 2004 von der Europäischen Union gegründete Agentur. In der Verordnung Nummer 460/2004 des Europäischen Parlamentes und Rates vom 10. März 2004 sind Zuständigkeitsbereich, Ziele und Aufgaben der Agentur beschrieben:

Zuständigkeitsbereich



Netz- und Informationssicherheit innerhalb der Europäischen Union; Entwicklung einer Kultur der Netz- und Informationssicherheit für Bürger, Verbraucher, Unternehmen und Organisationen des öffentlichen Sektors der Europäischen Union.

Ziele



  • Verbesserung der Fähigkeit der Gemeinschaft und der Mitgliedstaaten, Probleme im Bereich der Netz- und Informationssicherheit zu verhüten, zu bewältigen und zu beheben
  • Unterstützung und Beratung der Europäischen Kommission und der Mitgliedstaaten in Fragen der Netz- und Informationssicherheit
  • Durch Fachkompetenz die Zusammenarbeit zwischen den Akteuren des öffentlichen und des privaten Sektors fördern.
  • Unterstützung der Europäischen Kommission bei den technischen Vorarbeiten für die Aktualisierung und Weiterentwicklung der gemeinschaftlichen Rechtsvorschriften im Bereich der Netz- und Informationssicherheit.

Aufgaben



  • Risikoanalyse, Förderung von Risikobewertungsmaßnahmen, Risikomanagement und Präventionsmanagement
  • Unterstützung des Europäischen Parlaments, der Europäischen Kommission, europäischer Stellen und Einrichtungen und Stellen der Mitgliedstaaten
  • Erleichterung der Zusammenarbeit zwischen der Europäischen Kommission und den Mitgliedstaaten
  • Beiträge zur Sensibilisierung und Informationsvermittlung
  • Unterstützung der Europäischen Kommission und der Mitgliedstaaten in ihrem Dialog mit der Industrie
  • Verfolgen der Entwicklung von Normen und Standards
  • Beratung der Europäischen Kommission in Bezug auf Forschungsarbeiten
  • Beitrag zur Zusammenarbeit mit Drittländern und internationalen Organisationen
  • Formulierung eigener Schlussfolgerungen, Leitlinien und Ratschläge

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Advertorial: Wichtige Aspekte bei der Umsetzung einer Zero-Trust-Architektur [29.09.2022]

Die Netzwerkstrukturen auf Unternehmensseite gestalten sich zunehmend komplexer. Von der Ausdefinition vielfältiger interner Teilbereiche hinter dem klassischen Perimeter über die Anbindung von Außenstellen mit eigener Infrastruktur oder mobilen Mitarbeitern im Homeoffice bis hin zur verstärkten Nutzung von Cloud Services: Es bleibt nicht viel übrig von den traditionellen IT-Konzepten der Vergangenheit mit klar definierbaren Außengrenzen der informationstechnischen Sphäre. Herkömmliche Strategien zur Absicherung sind angesichts dieser Vielfalt an neuen Gegebenheiten und Anforderungen längst überholt. An ihre Stelle rückt zunehmend das Zero-Trust-Konzept als tragfähiges IT-Security-Paradigma. [mehr]

Grundlagen

Storage-Virtualisierung [16.06.2021]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form. [mehr]