FinTS


Financial Transaction Services

FinTS ist ein im Auftrag des ZKA entwickelter Standard für das Homebanking. Bis zur Version 2.0 wurde er HBCI genannt. Die Version 3.0 ist noch zum alten HBCI abwärtskompatibel. Ab der Version 4.0 soll ein neues XML-Format zur Anwendung kommen.

Standardisiert sind Geschäftsvorfälle wie:

  • Überweisung,
  • Kontostandsabfrage und
  • Kontoübersicht
  • terminierte Überweisungen,
  • Daueraufträge,
  • Festgeldanlagen,
  • Depotaufstellungen,
  • Auslandsüberweisungen,
  • Terminvereinbarungen und
  • Formularbestellungen
  • EU-Standardüberweisungen
  • Euro-Straight-Through-Processing-Zahlungen

FinTS 3.0 kommuniziert per TCP/IP über das Internet. Der FinTS-Dialog mit dem Bankserver erfolgt dabei über den reservierten Port 3000. Die Benutzung von Verschlüsselung ist zwingend vorgeschrieben. Dazu muss wahlweise das symmetrische 3DES mit einer ZKA-Chipkarte oder das softwarebasierte, hybride RSA/DES-Verfahren verwendet werden.

FinTS 4.0 rangiert den synchronen Dialogbetrieb über einen eigenen Kommunikationsport aus. Statt dessen kommen XML-basierte Nachrichten über HTTP und HTTPS zum Einsatz. Erstmals ist auch ein komplett asynchroner Betrieb vorgesehen. Dies soll es ermöglicht z.B. auch Aufträge über Email abzuwickeln.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Advertorial: Wichtige Aspekte bei der Umsetzung einer Zero-Trust-Architektur [29.09.2022]

Die Netzwerkstrukturen auf Unternehmensseite gestalten sich zunehmend komplexer. Von der Ausdefinition vielfältiger interner Teilbereiche hinter dem klassischen Perimeter über die Anbindung von Außenstellen mit eigener Infrastruktur oder mobilen Mitarbeitern im Homeoffice bis hin zur verstärkten Nutzung von Cloud Services: Es bleibt nicht viel übrig von den traditionellen IT-Konzepten der Vergangenheit mit klar definierbaren Außengrenzen der informationstechnischen Sphäre. Herkömmliche Strategien zur Absicherung sind angesichts dieser Vielfalt an neuen Gegebenheiten und Anforderungen längst überholt. An ihre Stelle rückt zunehmend das Zero-Trust-Konzept als tragfähiges IT-Security-Paradigma. [mehr]

Grundlagen

Storage-Virtualisierung [16.06.2021]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form. [mehr]