Impedanz


Während der Widerstand in erster Linie Gleichstromsignale beeinflusst, hat die Impedanz großen Einfluss auf das Wechselstromverhalten eines Kabels. Die Impedanz setzt sich aus einem induktiven (Spule) und einem kapazitiven (Kondensator) Anteil zusammen und ist von der Frequenz abhängig. Die Maßeinheit ist wie beim Widerstand Ohm. Da Netzwerksignale sehr hochfrequent sind, ist die Impedanz ein kritischer Punkt für das Übertragungsverhalten eines Kabels. Eine besondere Rolle spielen dabei die Abschlusswiderstände eines Kabels. Werden sie vergessen, ist der Abschlusswiderstand des Kabels unendlich hoch. Es kommt zu Reflexionen, die mit nachfolgenden Signalen kollidieren. Ein Kurzschluss am Leitungsende dagegen lässt erst gar keine Signale entstehen, da die gesamte Signalenergie sofort nach Masse abgeleitet wird. Nur in einem korrekt terminierten Kabel bewegt sich ein Signal von einem Ende zum anderen und wird dort absorbiert, so dass keine Reflexionen entstehen.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Data-Warehouse-Automatisierung beim Landmaschinenhersteller [17.07.2019]

Weil die Integration der ständig steigenden Zahl von heterogenen Datenquellen mit einem klassischen Ansatz nicht mehr zu bewältigen war, haben die norddeutschen Amazonen-Werke ihr Data Warehouse vollständig neu aufgesetzt. Wie der Anwenderbericht zeigt, setzten sie dabei von Beginn an auf eine Automatisierungsstrategie. Um die reibungslose Erweiterbarkeit des entstehenden Enterprise Data Warehouse weiter zu unterstützen, entschieden sich die Verantwortlichen für ein Design nach den Grundsätzen des Data Vault 2.0. [mehr]

Grundlagen

Virtualisierung von Exchange Server [19.12.2018]

Exchange Server 2016 ist von Microsoft offiziell für die Virtualisierung freigegeben. Es gibt also Support, wenn Probleme auftreten sollten. Wenn die Virtualisierungs-Hosts entsprechend ausgelegt sind, stehen auch virtuelle Exchange-Server performant zur Verfügung. [mehr]