Internet of Things


Mit Internet of Things (IoT), zu deutsch "Internet der Dinge", wird auf den Trend referenziert, dass im Internet nicht mehr nur Menschen mit Personalcomputers kommunizieren sondern mehr und mehr auch "intelligente Gegenstände". Statt selbt Gegenstand der Aufmerksamkeit zu sein, soll das IoT den Menschen im Alltag unbemerkt unterstützen. Realisiert werden soll das über immer kleinere, eingebettete Computer, die Aufgaben automatisch übernehmen ohne abzulenken oder aufzufallen. Dies kommunizieren und interagieren über Sensoren und Aktoren mit der realen Welt. Damit dies besser klappt, werden reale Dinge mit Identifikatoren wie RFID-Tags, Strich- oder QR-Codes versehen. Aktuell werden auch Smartphones in diesem Sinne genutzt, weil sie mit immer mehr Sensoren (z.B. Kameras, Mikrophone, Lages-, Positions- und Beschleunigunssensoren) versehen werden.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

New Work – und jetzt? [6.07.2022]

Flexible Arbeitsmodelle sind für viele Unternehmen zum Standard geworden. Das bringt viele Vorteile für die Mitarbeiter – aber auch immer größere Herausforderungen für IT-Administratoren. Denn sie sollen flexibles, sicheres Arbeiten mit hohem Nutzungskomfort ermöglichen, sind dabei aber mit verschiedensten, komplexen Systemumgebungen und einer kritischen Sicherheitslage konfrontiert. Lesen Sie, welche Strategien und Technologien bei der praktischen Umsetzung helfen. [mehr]

Grundlagen

Storage-Virtualisierung [16.06.2021]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form. [mehr]