NDS


Network Directory Services

NDS ist der Verzeichnisdienst von Novell Netware ab Version 4.x. NDS stellt eine verteilte, replizierte Datenbank dar, die zum Teil auf dem Standard X.500 beruht. Sie löst die Bindery von Netware 2.x und 3.x ab, die nur Server-orientiert ausgerichtet war. Die NDS enthält in einem hierarchischen Baum Informationen über sämtliche Ressourcen im Netz. Ressourcen sind die Netware-Server, Drucker, usw., aber auch die User, Arbeitsgruppen und ihre Berechtigungen. Die Einträge werden als Objekte bezeichnet und können unabhängig von ihrer physikalischen Platzierung im Netz in der NDS-Datenbank logisch angeordnet werden.

Über den Verzeichnisdienst von NDS erhalten Anwender mit nur einem Login Zugriff auf alle Ressourcen im Netz, egal auf welchem Server sie sich befinden. Voraussetzung ist natürlich, dass der Administrator die entsprechenden Zugriffsrechte für die Objekte in der NDS erteilt hat.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Exchange Online verwalten (2) [15.08.2022]

Exchange Online lässt sich wie eine lokale Installation von Exchange über zwei Wege konfigurieren – das Exchange Admin Center und die Exchange Management Shell. Beide Tools stellen wir Ihnen in diesem Beitrag vor und geben Ihnen nützliche Tipps für die tägliche Administration an die Hand. In der zweiten Folge geht es vor allem um die Exchange Management Shell und wie Sie Fernzugriff einrichten und absichern. [mehr]

Grundlagen

Storage-Virtualisierung [16.06.2021]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form. [mehr]