trojanisches Pferd


Ein trojanischen Pferd ist ein Programm, das neben seiner offensichtlichen Funktion noch weitere, versteckte Funktionen aufweist. Oft wird auch nur die Oberfläche eines anderen Programms vorgespiegelt. Sinn der Trojaner ist es, von Innen Schaden anzurichten. Typische Schadensfunktionen sind z.B.:
  • das Stehlen von Passwörtern und anderen vertraulichen Daten,
  • das Ausspionieren von Anwendern und Stehlen von Daten,
  • das Installieren weiterer Hintertüren zur Fernsteuerung der betroffenen Rechner,
  • das Verschicken von Spam-Email,
  • die Verbreitung von Viren

Ein trojanisches Pferd verbreitet sich im Gegensatz zu einem Virus nicht automatisch weiter. Allerdings treten mehr und mehr Schädlinge auf, die Funktionen von Viren und Trojanern kombinieren.

Siehe auch:
Browser-Hijacking
Dialer
Malware
Spyware

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Advertorial: E-Book Remote Desktops – Arbeitsplätze aus der Cloud mit Microsoft [15.01.2021]

Schlagworte wie New Work, Modern Workplace und mobiles Arbeiten sind in der IT-Diskussion gerade in aller Munde. Lösungen wie das Remote Desktop Protocol und Remote Desktop Services von Microsoft bieten hier eine ideale Grundlage, um Mitarbeitern flexibleres Arbeiten zu ermöglichen. [mehr]

Grundlagen

Session Border Controller [16.10.2020]

Ein Session Border Controller stellt vielfältige Möglichkeiten des VoIP-Routings inklusive Sicherheitsfunktionen zur Verfügung. Er lässt sich je nach Hersteller sowohl als physische Appliance als auch in virtueller Form für unterschiedliche Virtualisierungsplattformen bereitstellen. Wir beleuchten die Möglichkeiten, die ein Session Border Controller bietet. [mehr]