UPC


Usage Parameter Control

Nutzungsparametersteuerung

Verkehrssteuerung eines ATM-Netzwerkes, die während einer Verbindung die Einhaltung des in der CAC-Phase geschlossenen Verkehrsvertrages (Verbindungsparameter) von der Netzseite her überwacht. Wird z.B. die vereinbarte Bitrate überschritten, so verwirft die UPC die zu viel gelieferten Daten. Anstatt Zellen gleich zu verwerfen, können sie auch mit dem CLP-Bit im Zell-Header markiert werden. Ein ATM-Switch erkennt an diesem Bit, ob eine Zelle übertragen werden muss oder nicht. Switches, die an ihre Leistungsgrenzen geraten, können alle Zellen verwerfen, die das CLP-Bit gesetzt haben, ohne bestehende Verbindungsverträge zu verletzen. Zellen der QoS-Klasse UBR haben das CLP-Bit immer gesetzt.

Siehe auch:
ATM-Dienstklasse
QoS

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Im Test: senhasegura GO Endpoint Manager 3 [30.01.2023]

Der senhasegura GO Endpoint Manager kümmert sich um die Verwaltung und die zielgerichtete Verwendung administrativer Zugangsdaten und Berechtigungen. Das System führt Applikationen mit erhöhten Rechten aus, ohne dass Endanwender dazu dauerhaft privilegierte Rechte benötigen. Im Test zeigte sich, dass diese Rechtevergabe detailliert und flexibel hilft, die Sicherheit zu verbessern. [mehr]

Grundlagen

Storage-Virtualisierung [16.06.2021]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form. [mehr]