Virtual Router


virtueller Router

In den klassischen Routern übernimmt ein Gerät sowohl Auswertung und Austausch von Routing-Informationen zur Wegwahl (Routing) als auch die Weiterleitung (Forwarding) der Datenpakete. Bei virtuellen Routern wird Routing und Forwarding räumlich getrennt. Zentrale Routerserver steuern über standardisierte Protokolle einfache Forwarder. Dies soll helfen, in großen Netzen Geräte- und Verwaltungskosten zu sparen.

Außerdem wird der Begriff des virtuellen Routers auch in den Router-Redundanz-Protokollen Hot Standby Router Protocol (HSRP) und Virtual Router Redundancy Protocol (VRRP) verwendet. Dort besteht der virtuelle Router aus einer IP- und einer MAC-Adresse, welche zur Ausfallsicherung an verschiedene physikalische Router gebunden werden können.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Azure Files im Unternehmen einsetzen (1) [4.07.2022]

Azure Files unterstützt Einsatzszenarien, in denen klassische SMB-Dateifreigaben zugänglich gemacht werden sollen. In der Cloud gelagert sind diese Daten dann per verbundenem Laufwerk nutzbar und Dateioperationen lassen sich wie gewohnt vom Dateiexplorer oder Finder ausführen. Wir zeigen mögliche Einsatzgebiete von Azure Files und deren Einrichtung. Im ersten Teil der Workshopserie werfen wir einen Blick auf die Grundlagen des Diensts und wie Sie ihn einrichten. [mehr]

Grundlagen

Storage-Virtualisierung [16.06.2021]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form. [mehr]