Web Inject


Web Injects sind durch Malware vorgenommene Einfügungen an Webseiten, welche den Informationsinhalt oder die Funktion der Seite in betrügerischer Absicht verändern. Die Einfügungen können über Programmierfehler, Bugs in Webservern oder auch durch eine lokalen Virus auf dem Client-Rechner in die Seite gelangen. Bekannt geworden sind zum Beispiel Rücküberweisungstrojaner, welche Bankkunden im Online-Banking angeblich irrtümlich eingegangene Überweisungen anzeigen und im Namen der Bank um eine Rücküberweisung bitten. Nimmt der Kunde die Rücküberweisung vor, muss er später feststellen, dass das Geld nie bei seiner Bank war, sondern er nur betrügerisch zu einer Überweisung genötigt worden ist.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Exchange Online verwalten (2) [15.08.2022]

Exchange Online lässt sich wie eine lokale Installation von Exchange über zwei Wege konfigurieren – das Exchange Admin Center und die Exchange Management Shell. Beide Tools stellen wir Ihnen in diesem Beitrag vor und geben Ihnen nützliche Tipps für die tägliche Administration an die Hand. In der zweiten Folge geht es vor allem um die Exchange Management Shell und wie Sie Fernzugriff einrichten und absichern. [mehr]

Grundlagen

Storage-Virtualisierung [16.06.2021]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form. [mehr]