Web Service


Web Service ist eine sehr allgemeine Bezeichnung für die Bereitstellung von verteilten Anwendungen über eine Architektur, die auf SOAP, WSDL und UDDI beruht. Über diese drei Standards hinaus existieren bezüglich Sicherheit, Transportzuverlässigkeit, Transaktionen, Routing, Workflow und Programmierungsframeworks sehr unterschiedliche Konzeptionen, die um Akzeptanz bei Entwicklern und Nutzern kämpfen. So verfolgt Microsoft seine "Global XML Web Service Architecture" innerhalb seiner .NET-Produktstrategie, IBM und OASIS haben das "Web Service Component Model" heraus gebracht, Sun nennt seinen Ansatz "Open Net Environment (Sun ONE)" und HP "Service Framework Specification".

Die für Web Services benötigten Standards können den vier Funktionsgruppen Transport, Paketierung und Erweiterungen, Beschreibungssprachen und Dienstlokalisierung zugeordnet werden.

Transport


Paketierung und Erweiterungen


Beschreibungssprachen


Dienstlokalisierung


Siehe auch:
Binding
Consumer
DPWS
Provider
REST
SOA
Webservice-Choreographie
Webservice-Orchestrierung

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

IT-Infrastruktur krisensicher machen [23.09.2020]

Im Krisenfall werden IT-Infrastrukturen oft auf unvorhergesehene Weise beansprucht und Administratoren müssen wie jetzt bei Covid-19 komplett neue Herausforderungen meistern. In den Griff bekommen Unternehmen die Situation dann, wenn sie ihre IT-Infrastruktur und die davon abhängigen Services genau kennen. Denn der Grund für veränderte Anforderungen ist oft nicht nur eine gestiegene Datenübertragung: Falls ein Unternehmen in schwierigen Situationen vermehrt auf Home Office setzt, kann auch das schnelle Bereitstellen und Vorhalten sicherer VPN-Zugänge eine Rolle spielen. [mehr]

Grundlagen

Pass-the-Hash-Angriffe [23.06.2020]

Mit einer erfolgreichen Pass-the-Hash-Attacke wird ein Angreifer leicht Administrator der Windows-Domäne. Doch weil es technisch sehr schwierig ist, Inhalte des Arbeitsspeichers zu verteidigen, gibt es für die seit mehr als zwei Jahrzehnten bekannte Sicherheitslücke keinen Patch, sondern nur Empfehlungen für eine bessere Organisation der IT. Der ursprünglich sehr aufwendige Pass-the-Hash-Attacke ist heute nur noch eine Sache weniger Klicks. Wir beleuchten die Grundlagen dieses Angriffsvektors. [mehr]