Wireless Personal Area Network


Unter der Bezeichnung Wireless Personal Area Network (WPAN) werden drahtlose Kommunikationstechniken für Geräte eines oder mehrerer Benutzer um Umkreis weniger Meter zusammengefasst. Einsatzfelder sind die Ankopplung externer Bedien- und Peripheriegeräte sowie die Kopplung von Rechnersystemen untereinander. Die bekanntesten WPAN-Technologien sind IrDA und Bluetooth. Innerhalb der IEEE ist die Arbeitsgruppe IEEE 802.15 für die Standardisierung von WPAN-Technologie zuständig.

Siehe auch:
UWB-HDR
UWB-LDR

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Im Test: senhasegura GO Endpoint Manager 3 [30.01.2023]

Der senhasegura GO Endpoint Manager kümmert sich um die Verwaltung und die zielgerichtete Verwendung administrativer Zugangsdaten und Berechtigungen. Das System führt Applikationen mit erhöhten Rechten aus, ohne dass Endanwender dazu dauerhaft privilegierte Rechte benötigen. Im Test zeigte sich, dass diese Rechtevergabe detailliert und flexibel hilft, die Sicherheit zu verbessern. [mehr]

Grundlagen

Storage-Virtualisierung [16.06.2021]

In unserer Grundlagen-Rubrik erklären wir wichtige Aufgaben und Technologien aus dem Arbeitsalltag eines Netzwerk- und Systemadministrators. Hier erfahren Sie anhand prägnanter Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen des jeweiligen Themenfeldes Hintergründe und Zusammenhänge in kompakter, praxisnaher Form. [mehr]