Praxis: RAID-Konfiguration durch Booten vom Netz

Plattenmeister

Bevor ein RAID-Controller für Datensicherheit durch Redundanz sorgen und seine Hot-Plug-Fähigkeiten ausspielen kann, ist das RAID erst einmal richtig zu konfigurieren. Wer dies manuell erledigen muss, hat sich den falschen RAID-Controller ausgesucht, denn die automatische Variante mit Hilfe einer speziellen Software ist der deutlich bequemere Weg. Doch nicht immer stehen derartige Werkzeuge für alle Betriebssysteme bereit. In unserem Workshop zeigen wir Ihnen deshalb, wie Sie nahezu jede Plattform per OMA-Netzwerkboot mit der passenden RAID-Software versorgen und den Plattenverbund einrichten.
Juni 2012 / Andreas Roscher
[Rubrik: Praxis | Beitragsart: Workshop]

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe Juni 2012 des IT-Administrator von Seite 58 bis 62.

Einzelne Ausgaben des IT-Administrators können Sie in unserem Online-Kiosk als Print- oder E-Paper-Exemplar bestellen. Ein Schnupperabo mit 6 Ausgaben zu 50% Rabatt – mit Lieferung ab der aktuellen Ausgabe – erhalten Sie im Aboshop.