Praxis: Endpoint Security als Teil umfassender Sicherheitskonzepte

Trügerische Sicherheit

Dass Endpoint Security derzeit boomt, ist keineswegs überraschend, denn in einer sich weiter verschärfenden Bedrohungslage betrachten IT-Verantwortliche mehr und mehr den Client als größtes Einfallstor für Schadsoftware. Im entsprechenden Marktsegment tummeln sich denn auch zahlreiche Anbieter mit unterschiedlichen Ansätzen und Produkten für die Endpoint Security. Und doch sollte sich der IT-Verantwortliche bewusst sein, dass die Sicherheit an den Endpunkten nur ein Teil des großen Security-Puzzles ist. Zudem bietet die Endpoint Security laufend neue Herausforderungen, beispielsweise durch "Bring Your Own Device". Welche Ansätze die Endpunkte der Unternehmens-IT sichern und welche Puzzleteile Sicherheitsverantwortliche noch bedenken müssen, zeigt dieser Beitrag.
Juli 2012 / Martin Kuppinger
[Rubrik: Praxis | Beitragsart: Systeme]

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe Juli 2012 des IT-Administrator von Seite 32 bis 35.

Einzelne Ausgaben des IT-Administrators können Sie in unserem Online-Kiosk als Print- oder E-Paper-Exemplar bestellen. Ein Schnupperabo mit 6 Ausgaben zu 50% Rabatt – mit Lieferung ab der aktuellen Ausgabe – erhalten Sie im Aboshop.