Praxis: Anwendungen unter Windows 7 und Server 2008 R2 mit Applocker kontrollieren

Ordnung im Applikationsgehege

In Windows 7 können Anwender auch ohne Administratorrechte verschiedene Programme installieren. Auch das direkte Starten von Anwendungen über ausführbare Dateien und USB-Sticks ist problemlos möglich - ein Einfallstor für unsichere Software sowie Spiele oder verseuchte Anwendungen. Applocker soll Administratoren daher ein Beschränken des Anwendungszoos auf Clients ermöglichen. Ein weiterer Nutzen liegt im Sperren nicht lizenzierter Anwendungen. Die Funktion ist lokal verfügbar und lässt sich auch über Gruppenrichtlinien steuern. Wie das geht, lesen Sie in diesem Workshop.
Juli 2012 / Thomas Joos
[Rubrik: Praxis | Beitragsart: Workshop]

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe Juli 2012 des IT-Administrator von Seite 42 bis 47.

Einzelne Ausgaben des IT-Administrators können Sie in unserem Online-Kiosk als Print- oder E-Paper-Exemplar bestellen. Ein Schnupperabo mit 6 Ausgaben zu 50% Rabatt – mit Lieferung ab der aktuellen Ausgabe – erhalten Sie im Aboshop.