Praxis: Linux-Kernelfirewall Iptables einfach konfigurieren

Werkzeuge für die Feuerwand

In den letzten Jahren hat sich vielerorts die Meinung festgesetzt, dass die Konfiguration der Linux-Kernelfirewall kompliziert sei. Daran ist nicht zuletzt das Linux-Firewalltool schuld, durch dessen ständige Weiterentwicklung die Administratoren praktisch bei jedem neuen Kernelrelease mit neuen Funktionen und einer neuen Syntax konfrontiert wurden. Inzwischen hat sich das mit "Netfilter/Iptables" eingeführte Konzept etabliert, und es existieren mehrere leistungsfähige Werkzeuge, die bei der Konfiguration der Firewall helfen. Dieser Workshop beschreibt exemplarisch, wie sich mit den Tools "Shorewall" und "Fwbuilder" auf einfache Weise Linux-Kernelfirewalls realisieren lassen. Shorewall arbeitet textbasiert, während Fwbuilder eine grafische Konfigurationsoberfläche zur Verfügung stellt.
Juli 2005 / Dr. Götz Güttich
[Rubrik: Praxis | Beitragsart: Workshop]

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe Juli 2005 des IT-Administrator von Seite 44 bis 47.

Einzelne Ausgaben des IT-Administrators können Sie in unserem Online-Kiosk als Print- oder E-Paper-Exemplar bestellen. Ein Schnupperabo mit 6 Ausgaben zu 50% Rabatt – mit Lieferung ab der aktuellen Ausgabe – erhalten Sie im Aboshop.