Wissen: Juristische Aspekte der Videoüberwachung

Im Blickfeld

Bei der Videoüberwachung drohen für die Betroffenen intensivste Eingriffe in das Persönlichkeitsrecht. Dennoch kommen nur wenige Unternehmen ganz ohne den Schutz durch Kameras auf ihrem Gelände aus. Für den IT-Verantwortlichen bedeutet dies, zwischen den Rechten der Mitarbeiter und dem Sicherheitsbedürfnis des Unternehmens abzuwägen. Doch die Rechtslage ist dabei alles andere als klar.
September 2013 / Christian Regnery
[Rubrik: Wissen | Beitragsart: Recht]

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe September 2013 des IT-Administrator von Seite 74 bis 76.

Einzelne Ausgaben des IT-Administrators können Sie in unserem Online-Kiosk als Print- oder E-Paper-Exemplar bestellen. Ein Schnupperabo mit 6 Ausgaben zu 50% Rabatt – mit Lieferung ab der aktuellen Ausgabe – erhalten Sie im Aboshop.