Praxis: Patch-Management mit OPSI

Client-Pflegedienst

Ein unzureichend gepatchter Client-PC ist ein unkalkulierbares Sicherheitsrisiko für das Unternehmen. Daher streben IT-Abteilungen nach der automatischen Aktualisierung ihrer Rechner. Doch entsprechende Werkzeuge sind oftmals nur zu horrenden Lizenzgebühren zu haben.Die Open Source-Gemeinde hat diesen Bedarf erkannt und stellt mit Open PC Server Integration – kurz OPSI – ein Tool zum Patch-Management von Windows-Clients bereit. Wie Sie die Kernkomponenten des frei nutzbaren Update-Verteilers installieren und konfigurieren, zeigt dieser Workshop ebenso wie den Einsatz der mitgelieferten Inventarisierung.
Oktober 2013 / Dr. Holger Reibold
[Rubrik: Praxis | Beitragsart: Workshop]

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe Oktober 2013 des IT-Administrator von Seite 40 bis 45.

Einzelne Ausgaben des IT-Administrators können Sie in unserem Online-Kiosk als Print- oder E-Paper-Exemplar bestellen. Ein Schnupperabo mit 6 Ausgaben zu 50% Rabatt – mit Lieferung ab der aktuellen Ausgabe – erhalten Sie im Aboshop.