Wünsche und Wunschdenken

Editorial

Liebe Leser,

den Eintritt in ein neues Jahr begleiten zahlreiche Wünsche. Lassen wir die verständlichen Wünsche nach Frieden, Gesundheit und Glück bewusst außer Acht und betrachten berufliche Aspekte, stellt sich die Frage: Was wünscht sich eigentlich der Administrator? Den Lautsprechern der IT-Industrie zu Folge lautet der Wunsch des Administrators für 2014 entweder “Irgendwas mit Cloud” oder die Beherrschung von Big Data. Doch das ist wohl mehr oder weniger reines Wunschdenken. Eine interessante Antwort auf die Frage “Wenn Sie sich ein beliebiges Tool wünschen könnten, was würde dieses leisten?” gibt der in diesem Monat im “Letzten Wort” von uns befragte Admin auf Seite 73: “Es müsste Event IDs von verschiedenen Systemen zentral sammeln und selbstständig darauf reagieren. Doch wenn es so ein Tool gäbe, bräuchte die Welt wohl kaum noch IT-Administratoren.”

Reines Wunschdenken? Weit gefehlt. Manchmal wissen wir einfach nicht, dass unsere Wünsche längst von der Realität eingeholt wurden, denn so ein Tool gibt es. Ab Januar sogar in einer freien Community-Edition. Ein deutscher Anbieter will sein “Automatisierungs-Tool” im Januar kostenfrei zum Download bereitstellen (geben Sie einfach den Link-Code E1S21 auf unserer Homepage ein). Es fehlt hier schlicht der Platz, um in die technischen Details zu gehen, doch das Werkzeug kombiniert künstliche Intelligenz, Datenanalyse und maschinelles Lernen, um so selbstständig Ereignisse in der IT-Infrastruktur zu erkennen und zu beheben. Zudem überprüft es die erzielten Resultate, um beim nächsten vergleichbaren Fehler automatisch eine noch bessere Lösung zu erzielen.

Es ist allerdings auch nur “Wunschdenken”, dass die Welt dann keine Administratoren mehr benötigt. Sie verbringen 80 Prozent Ihrer Zeit mit dem täglichen Kampf, den Status Quo aufrechtzuerhalten, und schaufeln sich mühsam den Rest der Zeit frei für konzeptionelles Arbeiten, die Betreuung neuer Projekte oder die eigene Fortbildung. Wie viel mehr Wert könnte die IT für das Unternehmen sein, wäre dies Verhältnis umgekehrt? Ich denke, die Antwort liegt auf der Hand und ist letztendlich einer der häufigsten Wünsche, wenn IT-Verantwortliche entsprechend befragt werden.

Allein wenn Sie jeden Monat den IT-Administrator in aller Ruhe lesen könnten. Da hätten Sie zum Beispiel diesen Monat die Gelegenheit, in aller Ruhe die Migration zu XenDesktop 7 vorzubereiten (Seite 47) oder ab Seite 58 das Für und Wider von Cloud-Architekturen für das eigene Rechenzentrum abzuwägen. Die besten Wünsche für das neue Jahr sendet

John Pardey
Chefredakteur

Januar 2014 / John Pardey
[Rubrik: Rubriken | Beitragsart: Editorial]

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe Januar 2014 des IT-Administrator von Seite 3 bis 3.

Einzelne Ausgaben des IT-Administrators können Sie in unserem Online-Kiosk als Print- oder E-Paper-Exemplar bestellen. Ein Schnupperabo mit 6 Ausgaben zu 50% Rabatt – mit Lieferung ab der aktuellen Ausgabe – erhalten Sie im Aboshop.