Praxis: Sicherheit in virtuellen KVM-Umgebungen

Nicht immer ausbruchssicher

Eigentlich ist das Absichern eines mit KVM virtualisierten Systems recht einfach: Sie sperren ein System in eine virtuelle Maschine ein und schon kann die darin laufende Software keinen Unsinn mehr anstellen. Selbst wenn ein Einbrecher den Server in der virtuellen Maschine kompromittiert, beschädigt er höchstens das Gastsystem. Doch das ist ein weitverbreiteter Irrtum. Lesen Sie in diesem Workshop, wie Sie Ihre KVM-Umgebung richtig schützen und wo Gefahren lauern.
Mai 2014 / Tim Schürmann
[Rubrik: Praxis | Beitragsart: Systeme]

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe Mai 2014 des IT-Administrator von Seite 48 bis 53.

Einzelne Ausgaben des IT-Administrators können Sie in unserem Online-Kiosk als Print- oder E-Paper-Exemplar bestellen. Ein Schnupperabo mit 6 Ausgaben zu 50% Rabatt – mit Lieferung ab der aktuellen Ausgabe – erhalten Sie im Aboshop.