Praxis: Active Directory als Appliance betreiben

Betreutes Wohnen

Das Active Directory erfordert vom Administrator eigentlich rund um die Uhr erhöhte Aufmerksamkeit. So spielt etwa die Sicherheit bei Active Directory-Implementationen eine wichtige Rolle – schließlich liegen die Schlüssel zu den Firmengeheimnissen in Form von Passworten auf den Domänencontrollern. Dennoch werden DCs unerklärlicherweise zumeist nicht gesondert betreut. Und auch die Aktualisierung des Verzeichnisdienstes ist komplex, denn oft bestehen zahlreiche Abhängigkeiten zu Systemen, die andere Teams pflegen. In diesem Work shop stellen wir eine alternative Art der Active Directory-Betreuung vor, die Wartung und Betrieb dieses Dienstes vom Rest der Infrastruktur entkoppelt und so Sicherheit und Verfügbarkeit erhöht.
Mai 2014 / Florian Frommherz
[Rubrik: Praxis | Beitragsart: Workshop]

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe Mai 2014 des IT-Administrator von Seite 72 bis 77.

Einzelne Ausgaben des IT-Administrators können Sie in unserem Online-Kiosk als Print- oder E-Paper-Exemplar bestellen. Ein Schnupperabo mit 6 Ausgaben zu 50% Rabatt – mit Lieferung ab der aktuellen Ausgabe – erhalten Sie im Aboshop.