Praxis: Linux-Systeme in Citrix XenDesktop 7.x integrieren

Weltoffen

Auf der Client-Seite hat sich Citrix seit jeher weltoffen gezeigt. Schon in den Anfangstagen Mitte der 1990er Jahre bot der Hersteller seine ICA-Clients nicht nur für Windows, sondern auch für damalige Versionen von Mac OS und diverse Unix-Derivate an. Mit der Komponente "Linux Virtual Desktop 1.0" bietet Citrix einen Agenten, der die hauseigene Desktop-Virtualisierung XenDesktop fit macht für den Zugriff auf Linux. Wir zeigen, was mit der ersten Ausgabe bereits möglich ist und wie Ihnen die Integration von Linux-Maschinen gelingt.
Oktober 2015 / Christian Knermann
[Rubrik: Praxis]

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe Oktober 2015 des IT-Administrator von Seite 40 bis 45.

Einzelne Ausgaben des IT-Administrators können Sie in unserem Online-Kiosk als Print- oder E-Paper-Exemplar bestellen. Ein Schnupperabo mit 6 Ausgaben zu 50% Rabatt – mit Lieferung ab der aktuellen Ausgabe – erhalten Sie im Aboshop.