Praxis: Storage in der OpenStack-Ära

Speichern im Pool

Der Aufstieg von OpenStack, dem Open-Source-Framework für Private und Public Clouds, ist seit seinem Beginn 2010 äußerst bemerkenswert. Dank der Entwicklungsleistung mehrerer tausend Mitglieder und hunderter von Unternehmen gab es schnelle Fortschritte bei zahlreichen Komponenten, etwa bei Cinder, der Block-Storage-Komponente. Wer seine Daten nicht in die Public Cloud auslagern möchte, ist gut beraten, sich bei der Wahl des dafür passenden physischen Speichers genaue Gedanken zu machen.
Oktober 2016 / Christoph Spitzer
[Rubrik: Praxis]

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe Oktober 2016 des IT-Administrator von Seite 62 bis 63.

Einzelne Ausgaben des IT-Administrators können Sie in unserem Online-Kiosk als Print- oder E-Paper-Exemplar bestellen. Ein Schnupperabo mit 6 Ausgaben zu 50% Rabatt – mit Lieferung ab der aktuellen Ausgabe – erhalten Sie im Aboshop.