Praxis: Anwendungen virtualisieren mit Microsoft Softgrid

Applikationen à la carte

Im Bereich der Zentralisierung von IT-Systemen hat sich die Virtualisierung von kompletten Systemen mit VMware oder dem Virtual Server mittlerweile zu einer angesehenen Lösung etabliert. Neben der Virtualisierung ganzer Systeme erlaubt es die Applikationsvirtualisierung, einzelne Anwendungen auf einem Endgerät zur Verfügung zu stellen, ohne diese dort installieren zu müssen. Isolierte Laufzeitumgebungen und das Übertragen der notwendigen Softwarekomponenten beim Aufruf der Anwendungen senken den Verwaltungsaufwand an den Endgeräten drastisch, ohne dass der Benutzer auf Funktionalität oder Komfort verzichten muss.
April 2007 / Nico Lüdemann
[Rubrik: Praxis | Beitragsart: Workshop]

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe April 2007 des IT-Administrator von Seite 46 bis 48.

Einzelne Ausgaben des IT-Administrators können Sie in unserem Online-Kiosk als Print- oder E-Paper-Exemplar bestellen. Ein Schnupperabo mit 6 Ausgaben zu 50% Rabatt – mit Lieferung ab der aktuellen Ausgabe – erhalten Sie im Aboshop.