Praxis: Raffinierte Skripte für Admins (10)

Windows-Benutzer-IDs übersetzen

Die Arbeit mit Windows-Berechtigungen ist nicht immer einfach. Insbesondere die Sicherheitskennung (Security Identifier, SID) stellt Admins oft vor die Frage: Welcher Benutzer hat denn welche SID? In der vorherigen Scripting- Kolumne haben wir aufgezeigt, wie Sie SIDs aus dem Active Directory auslesen. Für manche Zwecke gibt es aber auch einen direkteren Weg. Hier eilt – wie so oft – die Windows Management Instrumentation (WMI) Administratoren zu Hilfe.
Mai 2007 / Nils Kaczenski
[Rubrik: Praxis | Beitragsart: Workshop]

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe Mai 2007 des IT-Administrator von Seite 50 bis 51.

Einzelne Ausgaben des IT-Administrators können Sie in unserem Online-Kiosk als Print- oder E-Paper-Exemplar bestellen. Ein Schnupperabo mit 6 Ausgaben zu 50% Rabatt – mit Lieferung ab der aktuellen Ausgabe – erhalten Sie im Aboshop.