Praxis: Migration von Linux-Systemen nach VMware-ESX-Server

Systemverschiebung

In vielen Serverlandschaften existieren wenig ausgelastete Systeme wie Mail- oder Druckserver. Durch die Konsolidierung dieser Systeme kann man sowohl Rack-Platz als auch Energiekosten sparen. Die Systeme lassen sich über verschiedene Wege auf eine virtuelle Hardware überführen. Dieser Workshop legt die Online- und Offline-Migration beispielhaft anhand der Migration eines physischen Servers auf virtuelle Hardware dar. Dabei wird ein Server von einer dedizierten physischen Maschine auf einen VMware- ESX-Server 3 verschoben und die komplette Festplatte virtualisiert. Wir betrachten die Migration mit Sicht auf das Betriebssystem – Anwendungsdaten werden aufgrund der Komplexität nicht betrachtet.
Juli 2007 / Carsten Grohmann
[Rubrik: Praxis | Beitragsart: Workshop]

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe Juli 2007 des IT-Administrator von Seite 36 bis 39.

Einzelne Ausgaben des IT-Administrators können Sie in unserem Online-Kiosk als Print- oder E-Paper-Exemplar bestellen. Ein Schnupperabo mit 6 Ausgaben zu 50% Rabatt – mit Lieferung ab der aktuellen Ausgabe – erhalten Sie im Aboshop.