Praxis: Virtualisierungstechnologien im Vergleich

Virtuelle Unterschiede

In der Vergangenheit hat IT-Administrator verschiedene Virtualisierungslösungen beschrieben, die zugrunde liegenden Konzepte erklärt und Workshops zur administrativen Praxis angeboten. Doch die Hersteller und Open-Source-Projekte entwickeln ihre Lösungen mit hohem Tempo weiter. Dabei existieren eine ganze Reihe technisch sehr unterschiedlicher Ansätze zur Virtualisierung, die in jüngster Vergangenheit ihren Weg in die Serverlandschaft gefunden haben. Doch werden im praktischen Einsatz die Zielvorgaben tatsächlich erreicht? Wird für das gegebene Einsatzszenario die optimale Technologie eingesetzt? Dieser Artikel vergleicht verschiedene Virtualisierungstechniken miteinander, zeigt Vor- und Nachteile auf und bewertet deren Tauglichkeit zur Erfüllung unterschiedlicher Anforderungen. Zum Vergleich treten unter Linux Xen, Kernel Virtual Machine (KVM) sowie OpenVZ an – stellvertretend für die grundlegend verschiedenen Techniken, mit denen sich heutzutage Betriebsumgebungen virtualisieren lassen.
Januar 2008 / Thomas Weyergraf
[Rubrik: Praxis | Beitragsart: Systeme]

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe Januar 2008 des IT-Administrator von Seite 49 bis 53.

Einzelne Ausgaben des IT-Administrators können Sie in unserem Online-Kiosk als Print- oder E-Paper-Exemplar bestellen. Ein Schnupperabo mit 6 Ausgaben zu 50% Rabatt – mit Lieferung ab der aktuellen Ausgabe – erhalten Sie im Aboshop.