Praxis: Applikationen in Azure hochverfügbar machen

Geteilte Last

Webanwendungen, die sowohl intern als auch extern zum Einsatz kommen, müssen stets verfügbar sein und hohen Leistungskriterien entsprechen, um das gewünschte Nutzererlebnis zu erzeugen. Die Zeiten, in denen lange Ladezeiten und "404"-Fehler toleriert wurden, sind schon lange vorbei. Wollen Unternehmen selbst in der Lage sein, Anwendungen zu verwalten, zu veröffentlichen und Hochverfügbarkeit sicherzustellen, ist der Azure Load Balancer ein Ansatz.
November 2018 / Florian Frommherz
[Rubrik: Praxis]

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe November 2018 des IT-Administrator von Seite 42 bis 45.

Einzelne Ausgaben des IT-Administrators können Sie in unserem Online-Kiosk als Print- oder E-Paper-Exemplar bestellen. Ein Schnupperabo mit 6 Ausgaben zu 50% Rabatt – mit Lieferung ab der aktuellen Ausgabe – erhalten Sie im Aboshop.