Praxis: Rettungs-USB-Sticks für Windows-Rechner

Systemretter

Wenn Windows nicht mehr hochfährt, hilft in vielen Fällen ein Rettungs-USB-Stick, mit dem sich ein Notsystem starten lässt. Über dieses gelingt dann im Idealfall die Reparatur des Betriebssystems. Auch das Sichern von Daten oder das Entfernen von Malware ist damit möglich. Es gibt viele Wege, um einen eigenen Rettungs-USB-Stick zu erstellen oder vorhandene Werkzeuge zu nutzen. Der Workshop gibt einen Überblick.
Oktober 2019 / Thomas Joos
[Rubrik: Praxis]

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe Oktober 2019 des IT-Administrator von Seite 48 bis 51.

Einzelne Ausgaben des IT-Administrators können Sie in unserem Online-Kiosk als Print- oder E-Paper-Exemplar bestellen. Ein Schnupperabo mit 6 Ausgaben zu 50% Rabatt – mit Lieferung ab der aktuellen Ausgabe – erhalten Sie im Aboshop.