Praxis: Zero-Touch-Provisionierung von Netzwerkgeräten

Wie von Zauberhand

Die Zero-Touch-Provisionierung ist beim Rollout von Clients und Servern bereits lange Zeit Standard. Sowohl die Installation von Betriebssystemen als auch von Applikationen erfolgen in den meisten Fällen automatisiert. Im Gegensatz dazu kommen diese bei aktiven Netzwerkkomponenten wie Routern und Switches nur selten zum Einsatz. Viele Hersteller bieten zwar Rollout-Verfahren an, diese erfordern jedoch eine Anpassung an die kundenspezifischen Anforderungen. Wir stellen verschiedene Ansätze auf Basis von Cisco-Komponenten dar. Die Ansätze sind in vielen Fällen auf die Geräte anderer Hersteller anwendbar.
Mai 2020 / Benjamin Pfister
[Rubrik: Praxis]

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe Mai 2020 des IT-Administrator von Seite 44 bis 49.

Einzelne Ausgaben des IT-Administrators können Sie in unserem Online-Kiosk als Print- oder E-Paper-Exemplar bestellen. Ein Schnupperabo mit 6 Ausgaben zu 50% Rabatt – mit Lieferung ab der aktuellen Ausgabe – erhalten Sie im Aboshop.